Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Rezension
Rezensionen Die neuesten Rezensionen. Einfach anklicken!
Alles selbst gelesen und beurteilt; keine Gefälligkeitsrezensionen. Rezensionsexemplare immer erwünscht.
RezensionAlle Rezensionen alphabetisch nach AutorRezension Rezensionen philosophischer und verwandter Bücher
Geschichte Historische Romane, Unterliste besprochener Bücher
RezensionRezensionen politischer BücherRezension Schlaffies
13.4.
Graham Burgess, John Nunn, John Emms, Hg.: The Mammoth Book of the World’s Greatest Chess Games: New expanded edition - now with 125 Games. Philadelphia: Robinson, 2010. Broschiert, 704 Seiten
9.4.
Edgar Wallace: Die drei Gerechten. Kindle Edition, 2014. Druck-Ausgabe: 325 Seiten
27.3.
Lilo Beil: In kindlicher Liebe. St. Ingbert: Conte, 2018. Broschiert, 160 Seiten
14.3.
James Sallis: Cypress Grove. New York: Walker & Company, 2008. Broschiert, 255  Seiten
2.3.
Sir Arthur Conan Doyle: Sherlock Holmes: The Complete Stories with Illustrations from the Strand Magazine. London: Wordsworth Editions, 2007. Gebunden, 1408 Seiten
1.3.
Lydia Preischl: Wildbiesler. Ein Stoapfalz-Krimi. Regensburg: Spielberg, 2016. Broschiert, 217 Seiten
20.2.
Hartmut Vinçon: Theodor Storm in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Reinbek: Rowohlt, 1972. Taschenbuch, 192 Seiten
19.2.
Siegfried Lenz: „Der Verzicht”
17.2.
Theodor Storm: Aquis Submersus
16.2.
Siegfried Lenz: „Die Lampen der Eskimos oder die Leiden eines Spezialisten”
13.2.
Theodor Storm: Pole Poppenspäler
11.2.
John Updike: „Learn a Trade”
7.2.
John Updike: „The Happiest I've Been”
6.2.
Peter Blecha: Taboo Tunes: A History of Banned Bands & Censored Songs. San Francisco: Backbeat, 2004. Taschenbuch, 214 Seiten
29.1.
Christopher Carduff, Hg.: John Updike: The Collected Stories (Box mit 2 Bänden). Library of America, 2013. Gebunden, 1872 Seiten
27.1.
Hans Gerhard: Mehr Zuhause als ich. Kurzgeschichten. St. Ingbert: Conte, 2017. Gebunden, 220 Seiten
24.1.
John Updike: „A&P”
9.1.
Sam Collins: Schacheröffnungen richtig verstehen. London: Gambit, 2006. Broschiert, 223 Seiten. [Understanding the Chess Openings] Bettina Trabert, Übs.
8.1.
Thomas Hardy: The Mayor of Casterbridge. Macmillan Collector's Library, 2003. Gebunden, 426 S.
2018


21.12.
Alfred Komarek: Polt muß weinen. Kriminalroman. Haymon, 2012. Taschenbuch, 192 Seiten
21.11.
Joe Fischler: Veilchens Feuer: Valerie Mausers zweiter Fall. Alpenkrimi. Innsbruck: Haymon, 2015. Taschenbuch, 288 Seiten
3.10.
Stefan Zweig: Ungeduld des Herzens. Fischer, 1988. Broschiert, 464 Seiten
10.9.
Ted Gioia: Jazz hören - Jazz verstehen.  Sven Hiemke, Übs. Leipzig: Henschel, 2017. Gebunden, 207 S.
8.9.
Karsten Krepinsky: Spreeblut. Thriller. Independently, 2017. Taschenbuch, 201 Seiten
4.9.
Victor Hugo: Die Elenden [Les Misérables]
23.8.
Mark Twain: „The Man That Corrupted Hadleyburg”. In: The Complete Short Stories of Mark Twain. Bantam, 1984. Taschenbuch, 848 Seiten
21.8.
Fjodor M. Dostojewski "Eine peinliche Geschichte"
21.8.
Günter Eich: Fünfzehn Hörspiele. Frankfurt: Suhrkamp, 1984. Broschiert, 588 Seiten
15.8.
Joachim Kaiser: Große Pianisten in unserer Zeit. München, Zürich: Piper, 1978. Broschiert, 258 Seiten
5.8.
Tony Hillerman: The Blessing Way. New York: Harper, 1990. Broschiert, 292 Seiten
3.8.
Oskar Maria Graf: Einer gegen alle. Text der Erstausgabe von 1932. Nachwort von Ulrich Dittmann. München: Allitera, 2014. Broschiert, 172 Seiten
1.8.
Joseph Conrad: The Secret Agent. London: Collector’s Library, 2005. Gebunden, 335 Seiten
29.7.
Uwe Timm: Morenga. Köln: Kiepenheuer & Witsch,  1985. Broschiert, 395 Seiten
24.7.
Siegfried Schmid: Kleine Fibel der bayrischen Mundart. Wortbeispiele, Redensarten. Neuburg a. d. Donau: Eigenverlag, 2005. Broschiert, 139 Seiten
15.7.
Franz Kafka: Das Schloß. In: Die Romane. Frankfurt am Main: Fischer, 1997. S. 611–982
5.7.
Sara Paretsky: Guardian Angel. New York: Dell, 1992. Broschiert, 417 Seiten
2.7.
Anke Kuhl, Martin Schmitz-Kuhl: Alle Kinder: Ein ABC der Schadenfreude gereimt und gesammelt von Martin Schmitz-Kuhl mit Bildern von Anke Kuhl. Leipzig: Klett Kinderbuch, 2016. Hardcover, 64 Seiten
2.7.
Anke M. Leitzgen Angela Schuh: Freunde, Eltern, Lehrer und andere Probleme: Der Ratgeber für Kinder. München: DTV, 2009. Broschiert, 127 Seiten. Mit Illustrationen von Judith Drews.
29.6.
Christian Schacherreiter: Diese ernsten Spiele. Eine Kindheit im Innviertel. Ein autobiografischer Essay. Salzburg: Müller, 2011. Gebunden, 207 Seiten
25.6.
Erwin Moser: Jenseits der großen Sümpfe. Eine Sommergeschichte. Weinheim, Basel: Beltz, 1993. Broschiert, 197 Seiten
24.6.
Jean-Michel Guenassia: Der Club der unverbesserlichen Optimisten. Eva Moldenhauer, Übs. Frankfurt: Insel, 2013. Broschiert, 685 Seiten
10.6.
Susanna Poldauf: Philidor. Eine einzigartige Verbindung von Schach und Musik. Berlin: Exzelsior, 2009 [2001]. Gebunden, 191 Seiten
16.5.
Behar Heinemann: Romani Rose. Ein Leben für die Menschenrechte. Ulm: danube, 2017. Gebunden, 228 Seiten
27.4. Jürgen Beetz: Auffällig feines Deutsch: Verborgene Schlüsselwörter eines Parteiprogramms. Aschaffenburg: Alibri, 2017. Broschiert, 145 Seiten
21.4. Herbert Blomstedt, Julia Spinola: Herbert Blomstedt. Mission Musik. Gespräche mit Julia Spinola. Leipzig: Henschel – Bärenreiter: 2017. Gebunden, 183 Seiten
11.4.
Lilo Beil: Ein feste Burg. Ein Krimi zum Luther-Jahr. Saarbrücken: Conte, 2017. Broschiert, 178 Seiten
4.4.
Michael Stean: Simple Chess. New Algebraic Edition. Edited and translated into algebraic notation by Fred Wilson. Mineola, NY: Dover, 2002. Broschiert, 160 Seiten
26.2. Mathias Beer: Flucht und Vertreibung der Deutschen: Voraussetzungen, Verlauf, Folgen. München: Beck, 2011. Broschiert, 204 Seiten
1.2. Arnim, Jan Jiracek von: Franz Liszt. Visionär und Virtuose. St. Pölten, Salzburg: Residenz, 2011. Gebunden, 229 Seiten
22.1.
Richard Wetz: Franz Liszt. Leipzig: Reclam, 1925. Broschiert, 116 Seiten
16.1.
Carl Amery: Hitler als Vorläufer. Auschwitz - der Beginn des 21. Jahrhunderts? München: Luchterhand, 1998. Gebunden, 190 Seiten
11.1.
Angelika Königseder, Juliane Wetzel: Lebensmut im Wartesaal: Die jüdischen DPs (Displaced Persons) im Nachkriegsdeutschland. Frankfurt: Fischer, 2004. Taschenbuch, 277 Seiten
2017

28.12.
Georges Simenon: Maigret und die Frauen: Maigret und die junge Tote / Maigret und die alte Dame. Zürich: Diogenes, 2007. Broschiert, 385 Seiten
23.12.
Nevil Shute: Schach dem Schicksal. Frankfurt am Main: Büchergilde Gutenberg, 1956. Gebunden, 280 Seiten
3.12.
Mathias Mayer, Julian Werlitz, Hg.: Hofmannsthal-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart: Metzler, 2016. Gebunden, 426 Seiten
2.12.
André Pfoertner: Legenden zwischen Lenden: Mittelmeergedichte. Reihe Posie 21, Bd. 84. Deiningen: Steinmeier, 2016. Broschiert, 97 Seiten
1.12.
Hans Kratzer: Ausgesprochen Bairisch. Von Mongdratzerln, Tschamsterern und anderen sprachlichen Kostbarkeiten. München: Süddeutsche Zeitung, 2012. Gebunden, 192 Seiten
29.11.
Andreas Urs Sommer: Werte. Warum man sie braucht, obwohl es sie nicht gibt. Stuttgart: Metzler, 2016. Gebunden, 199 Seiten
27.11. Richard Wetz: Anton Bruckner - Sein Leben und Schaffen. Leipzig: Reclam, 1922. Broschiert, 142 Seiten
15.11.
Manuel Schwanse: Die Ernährungslage in Bayern 1945 - 1950 unter besonderer Berücksichtigung des Landkreises Wasserburg a. Inn. Stadt Wasserburg am Inn, Hg. 2016. Magisterarbeit an der Ludwig-Maximilians-Universität, München. Broschiert, 108 Seiten
10.11.
Jörg Maurer: Hochsaison. Alpen-Krimi. Frankfurt: Fischer, 2010. Broschiert, 390 Seiten
5.11 Karl Laux: Anton Bruckner. Leben und Werk. Leipzig, Wiesbaden: Breitkopf & Härtel, 1947. Broschiert, 89 Seiten
2.11. Wilhelm Zentner: Anton Bruckner. Leben und Werk 1824-1896. München: Schnell & Steiner, 1946. Broschiert, 119 Seiten
1.11.
Tim Martin: 1,2,3 und Taktik! Das Taktik Übungs- und Trainingsbuch für Anfänger. Eltmann: Schachverlag Ullrich, 2011. Broschiert, , 127 Seiten
1.11. Andreas Föhr: Totensonntag. Kriminalroman.Frankfurt: Fischer, 2008. Taschenbuch, 395 Seiten
31.10. Josef Laßl: Das kleine Brucknerbuch. Salzburg: Residenz, 1965. Gebunden, 111 Seiten
29.10. Friedrich Gorenstein: Skrjabin. Poem der Ekstase. Hartmut Herboth, Übs. Berlin, Weimar: Aufbau, 1994. Gebunden, 188 Seiten
23.10.
Igor Fjodorowitsch Belsa: Alexander Nikolajewitsch Skrjabin. Christoph Hellmundt, Übs. Berlin: Neue Musik, 1986. Gebunden, 242 Seiten
19.10.
Gregor Piatigorsky: Mein Cello und ich und unsere Begegnungen. München: Dtv, 1983. Taschenbuch, 224 Seiten
8.10. King, Stephen: „The Mist”, in: Stephen King: Skeleton Crew
1.10.
Andreas Wehrmeyer: Sergej Rachmaninow. Rowohlts Monographien Nr. 1490. Reinbek, 2000. Taschenbuch, 156 Seiten
29.9, Andreas Föhr: Schwarze Piste. Kriminalroman. München: Knaur, 2012. Taschenbuch, 426 Seiten
23.9. Paul Stefan: Franz Schubert. Berlin: Wegweiser, 1928. Gebunden, 254 Seiten
26.8. Barbara Drossel: Und Augustinus traute dem Verstand. Warum Naturwissenschaft und Glaube keine Gegensätze sind. Giessen: Brunnen, 2015. Broschiert, 93 Seiten
23.6. Josef Fischer: Kamerun oder der Belltownaufruhr. Roman aus der deutschen Kolonialgeschichte. Borsdorf: winterwork, 2014. Broschiert, 200 Seiten
10.6.
Andrew Reisner, Asbjörn Steglich-Petersen, Hg.: Reasons for Belief. Cambridge: Cambridge UP, 2015. Broschiert, 273 Seiten
8.6. Jim Tobias, Nicole Grom: Gabersee und Attel. Wartesäle zur Emigration: Die jüdischen Displaced Persons Camps in Wasserburg 1946-50. Mit einem Beitrag von Matthias Haupt. Nürnberg: ANTOGO. Broschiert, 174 Seiten
2.6.
Hofer, Lena: (Re)Produktion empirischer Szenarien. Paderborn: mentis, 2015. Broschiert, 238 Seiten
3.5.
Lilo Beil: Vielleicht auch träumen. Kriminalroman. St. Ingbert: Conte, 2016. Broschiert, 165 Seiten
17.4.
Johanna Jauss: Magischer Realismus auf zwei Kontinenten. Biografie der Malerin und Illustratorin Anne Marie Jauss 1902 – 1991. München: Allitera, 2016. Broschiert, 148 Seiten
10.2.
Julian Caskel, Hartmut Hein, Hg.: Handbuch Dirigenten. 250 Porträts. Stuttgart: Metzler. Gebunden, 421 Seiten
5.2.
James Kaplan: Frank: The Voice. New York: Doubleday, 2010. Gebunden, 786 Seiten
23.1.
Max Bronski: Mad Dog Boogie. München: Antje Kunstmann. Broschiert, 205 Seiten
23.1.2016 Volker Tarnow: Sibelius. Biografie. Leipzig: Henschel, 2015. Gebunden, 288 Seiten

RezensionAnfang

Rezension
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 13.4.2018