Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Barnes
Djuna Barnes: Nightwood. The Original Version and Related Drafts
Normal, Illinois: Dalkey, 1995. 319 Seiten – barnes Linksbarnes Literaturbarnes Zitate
Der Roman (?) Nightwood startet mit einem merkwürdig (dieses Wort bitte wörtlich nehmen) langen Satz: "Early in 1880, in spite of a well-founded suspicion as to the advisability of perpetuating that race which has the sanction of the Lord and the disapproval of the people, Hedvig Volkbein, a Viennese woman of great strength and military beuaty, lying upon a canopied bed, of a red spectacular crimson, the valance stamped with the bifurcated wings of the House of Hapsburg, the feather coverlet an envelope of satin on which, in massive and tarnished gold threats, stood die Volkbein arms, – gave birht, at the age of forty-five, to an only child, a son, seven days after her physician predicted that she would be taken." Grandios, phantastisch, vielversprechend. Es beginnt ein Kammerstück zwischen wenigen Personen, daß sich mehr in den Konversationen und Überlegungen der Protagonisten abspielt als in eigentlicher Handlung. Damit habe ich leider so meine Probleme. Meine gleich am Anfang erwartungsvoll freudige Haltung wurde im Laufe der Lektüre immer mehr enttäuscht und meine Aufmerksamkeit verflachte. Ich erkannte nicht, um was es geht, was nur zum geringen Teil am Englisch lag; Ich meine, auch die deutsche Übersetzung hätte mir nicht mehr gegeben. Den "stream-of-consciousness "-Stil habe ich noch nie so richtig verkraftet. Hier kam hinzu, daß ich nie wußte, worauf Djuna Barnes hinauswill. Die lesbischen Verhältnisse im Werk begeisterten mich auch nicht, entziehen sie doch immer gleich mindestens zwei weibliche Wesen dem Markt. Insgesamt ging es mir ähnlich wie mit Virginia Woolfs Orlando, den/das ich auch, trotz bewunderswertem Stil enttäuscht weglegte.
Zwei Punkte gibt es zu anzumerken: die Sprache blieb immer lyrisch und großartig; in Diskussion erkannte ich, daß ich nur weniger als die Hälfte, von dem was zwischen den Zeilen zu lesen ist, mitbekommen hatte. So baut das kurze Abschlußkapitel "The Possessed" auf dem Wortspiel zwischen "dog" und "God". Aus der für mich sinnlosen Szene wird plötzlich eine mutige Pieta-Darstellung.
Deshalb gibt es für mich nur eins: Nightwood wird nicht als gelesen abgehakt, sondern steht erneut auf meiner Zu-lesen-Liste.
"To say that Nightwood will appeal primarily to readers of poetry does not mean that it is not a novel, but that it is so good a novel that only sensibilities trained on poetry can wholly appreciate it."
T.S. Eliot. "Introduction to Nightwood".
Links
Allgemeines
barnesDjuna Barnes by barnesThe Librarie
barnesDjuna Barnes (1892-1982) PAL: Perspectives in American Literature
barnesDjuna Barnes, Ray Davis, 1996
barnesDjuna Barnes, books and writers
barnesCatharine R. Stimpson: Djuna Barnes (1892-1982)
Rezensionen
barnesBook Review: Nightwood, by Djuna Barnes
barnesDorothea Dieckmann: Herz auf dem Teller - Djuna Barnes' Roman Nachtgewächs
barnesLiterature Annotations. Barnes, Djuna: Nightwood (kurz)
Sekundärliteratur
barnesSarah Henstra. Looking the Part: Performative Narration in Djuna Barnes's Nightwood and Katherine Mansfield's "Je Ne Pane Pas Francais".
barnesLaura Winkiel, "Circuses and Spectacles: Public Culture in Nightwood," Journal of Modern Literature, XXI, 1 (Fall 1997), pp. 7-28.
barnes Anfang
Literatur
derzeit (6/2002) vergriffen   Bei Amazon nachschauen
djuna barnes Barnes, Djuna NightwoodDorothy Allison (Einleitung). Modern Library, 2000. Gebunden, 224 Seiten djuna barnes
Taschenbuch, New Directions, 1961Barnes, Djuna Nightwood
Bei Amazon nachschauen    
djuna barnes Barnes, Djuna NightwoodT.S. Eliot (Einleitung). [2nd Ed.] Faber and Faber, 1962. Gebunden, 168 Seiten djuna barnes
Nachtgewächs. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1993. Taschenbuch, 191 SeitenBarnes, Djuna Nightwood
barnes Anfang

Barnes, Djuna: Nightwood
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.6.2002