Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Dosch, Markus: Zwischen Magie und Wirklichkeit. Sieben Stories Rezension
Dosch, Markus: Zwischen Magie und Wirklichkeit. Sieben Stories
London, Worms: The World of Books 1992. 80 Seiten
  1. Besuch am Nachmittag: sehr gute Idee; für Kurzgeschichte etwas zu bedeutungsgeladen
  2. Hinter der Grenze: undurchsichtig
  3. Steig nicht rückwärts aus dem Bus! Formal gelungen; allerdings Allerweltsstory
  4. Eine Bargeschichte: undurchsichtig
  5. Alter Mann im Hauptbahnhof: im Milieu der Penner
  6. Hinter dem Wald die Sterne: zu dünn
  7. Einladung der Vernissage gegenüber der Haltestelle mit der Frau in der roten Jacke. Zu nebulös.
Die erste Story "Besuch am Nachmittag" gefiel mir am besten. Die folgenden haben ein Allerweltsthema, wie "Steig nicht rückwärts aus dem Bus!", das aber formal einen kleinen Gag bringt, oder sie sind undurchsichtig, z .B. "Hinter der Grenze", was wohl dann die Magie im Titel rechtfertigt, oder sind einfach zu dünn, wie "Hinter dem Wald die Sterne".
Da das Preis- Leistungsverhältnis des schmalen und dünnen Bändchens (10 cm breit, nur 88 Seiten) nicht stimmt, kann ich das Büchlein bedingt zur Lektüre, aber nicht zum Kauf empfehlen.

Dosch, Markus: Zwischen Magie und Wirklichkeit. Sieben Stories Rezension
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.2.2002