Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Bradbury
Malcolm Bradbury: The History Man
New York, London, u.a.: Penguin 1985. 230 Seiten – Malcolm LinksMalcolm Literatur
Lange bevor Dietrich Schwanitz mit Der Campus hervortrat, pflegten englische Autoren wie Kingsley Amis (Malcolm Lucky Jim, 1954 !), Malcolm David Lodge und Malcolm Bradbury die Romanform des "campus novel", die in und um einer Universität spielt.
Auch der "Weltmeister des wüsten Humors" (Zweitausendeins) Tom Sharpe brachte mit Malcolm Porterhouse Blue seinen genialen Beitrag zum Genre. Gehören dazu nicht auch Nabokovs Pin und Javier Marias mit Alle Seelen?
Bradburys  The History Man spielt im hochmodernen, aber langweiligen Bau der Universität von Watermouth. Garnicht langweilig sind die Studenten und Professoren, auch wenn es manchmal so scheint. Soziologieprofessor Dr. Howard Kirk hat für seine niedergeschlagene Frau Barbara sein eigenes Problemlösungssystem: "Take a Valium. Have a party. Go on a demo. Shoot a soldier. Make a bang. Bed a friend." Die Parties der Kirks (wir erleben zwei) bringen das Geschlechtsleben der Stadt in Schwung. Der Wahlspruch der Kirks lautet: Die Hauptkompensation für die Ehe ist, daß man Ehebruch begehen kann. Höhepunkt für mich war aber eine tödlich langweilige Sitzung der soziologischen Fakultät. Für den Leser ist sie tödlich amüsant.
Bei aller Kirkschen Aktivität frägt sich, was die beiden erreichen. Ein Student wird ausgeschlossen (wir erfahren es wegen eines ziemlich schnellen Romanabschlusses nicht genau) und der unerwünschte Professor Mangel (Mengele läßt grüßen) stirbt, bevor es zum Eklat kommt. Mir scheint, nach 214 Seiten hat Bradbury die Lust zum Schreiben verloren und bringt innerhalb 15 Seiten alles zu Ende.
Der lesenswerte, kurzweilige Roman liegt auch deutsch vor: Der Geschichtsmensch. Meine Einschätzung: sehr gut; besser als  Pin oder Alle Seelen.
Tuesday, 28 November, 2000: The author and academic Sir Malcolm Bradbury has died at his home in Norwich aged 68. He was a prolific author, television scriptwriter and critic, who combined his literary work with his career as an academic - he was Professor of American Studies at the University of East Anglia. ... he founded the university's creative writing course. One of his first students was Ian McEwan who later wrote Black Dogs and The Cement Garden. Sir Malcolm also taught Kazuo Ishiguro who went on to write The Remains Of The Day and win the Booker Prize.
Links
Malcolm Bradbury
BradburyKunstschaffender.deBradburyWikipedia
Bradbury David Lodge: Changing Places
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Bradbury BradburyMalcolm Bradbury: History Man. MacMillan, 2000. Taschenbuch, 256 Seiten Bradbury
Malcolm Bradbury: Der Geschichtsmensch. Berlin: Aufbau, 1980. Gebunden, 359 Seiten Bradbury
Bradbury Anfang

Bradbury
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.2.2010