Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Friedrich Schiller Geisterseher
Friedrich Schiller: Der Geisterseher. Aus den Papieren des Grafen von O**
In: Schiller. Werke. Zweiter Band. München: Vollmer, o.J. 321-424
LinksLiteraturNachfolgeliteraturRezensionen von SchauerromanenZitate
Das Erzählfragment Der Geisterseher erschien zuerst 1787-88 in der Zeitschrift Thalia. Friedrich Schiller hatte damit einen großen Publikumserfolg. Er selbst äusserte sich darüber später abfällig.
Angelehnt an das Leben des Hochstaplers Alessandro Graf von Cagliostro ist die Erzählung zweigeteilt. Zuerst trifft der Erzähler Graf O** den unbenannten Prinzen in Venedig. Sie werden in geisterhafte, scheinbar übersinnliche Ereignisse verwickelt, die aber der sizilianische Magier aufklärt. Insoweit könnte man hier den Aufbruch der Zeit in ein wissenschaftliches Zeitalter sehen: wörtliche Aufklärung. Das Motto der Wissenschaftlerin Marie Curie: "Nothing in life is to be feared. It is only to be understood" wird vorweggenommen.
Doch schon hier und noch öfters im zweiten Teil der Erzählung tritt ein Armenier in verschiedenen Masken und Personen auf. Dessen Identität oder Absichten bleiben unklar. Graf O** erfährt die folgenden Ereignisse nur noch aus Briefen des Baron F***. Was den Geschehnissen und Intrigen eigentlich zugrunde liegt, blieb mir verschlossen. Im KLL werden genannt: der protestantische Prinz (der durch angekündigten Tod in der Erbfolge aufrückt) soll zum Katholizismus übertreten; die Umtriebe des Jesuitenordens; Einfluß von mysteriösen Orden (hier: Bucentauro); politische Intrigen.
An vielen Zutaten kann man jedenfalls einen Vorläufer des Schauerromans erkennen.
geisterseher Anfang
Links
geisterseherDer Geisterseher - online bue Gutenberg
schiller
geisterseher Nachfolgeliteratur
Literatur    
Bei Amazon nachschauen  
geisterseher   Friedrich Schiller GeisterseherFriedrich von Schiller. Der Geisterseher. Aus den Memoires des Grafen von O. Mathias Mayer, Hg. Ditzingen: Reclam, 1996. Broschiert, 242 Seiten.
Derzeit (6/2003) nur antiquarisch   Derzeit (6/2003) nur antiquarisch
geisterseher   Friedrich von Schiller. Der Geisterseher und andere Erzählungen. Frankfurt am Main: Insel. Manfred Hoppe, Emil Staiger, Hg. Broschiert, 246 Seiten. geisterseher
Friedrich von Schiller. Der Geisterseher. Berlin: Aufbau, 1997. Broschiert, 202 Seiten.
Friedrich von Schiller. Der Geisterseher. München: Oldenbourg, 1991. Oldenbourg Interpretationen, Bd.45. Broschiert, 120 Seiten.

Friedrich Schiller Geisterseher
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 27.3.2004