Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Hansjörg Martin
Hansjörg Martin: Mitgegangen, mitgefangen, mitgeh...
München: Heyne, 1996. 174 Seiten
Vorab: bei aller Großzügigkeit, es ist kein Kriminalroman; es ist ein psychologischer Roman im Obdachlosen- und Gaunermilieu.
Theo Rix, Reporter bei der Illustrierten Blick, will nochmal eine authentische Reportage landen. Er soll über Leute schreiben, die am unteren Rand der Gesellschaft leben. Dazu meint er sich völlig anpassen zu müssen um vor Ort Informationen zu sammeln. Als: falscher Ausweis her (ein Ex-Gefängnisdirektor hilft ihm), ein paar Lektionen in der Umgangssprache, völlige Änderung seines Outfits und Aussehens und schon geht's los. Doch er gerät an die beiden Arbeitslosen Johannes »Jonny« Schrothmeyer und Oswald Hessels. Sie ziehen Jochen in einen Einbruch in eine Villa am Stadtrand, ausgerechnet zu Jochens Chef im Verlag. Es läuft schief ...
Hansjörg Martin schrieb mehrere Dutzend Krimis und Drehbücher und ... Mitgegangen, mitgefangen, mitgeh... ist keinesfalls Dutzendware. Die Handlungsstränge sind gekonnt aufeinander abgestimmt und führen schlüssig über einige Stationen und Hindernisse zum Höhepunkt in der Villa.
Martin scheint genau das gemacht zu haben, was seine Hauptfigur Theo Rix ausprobiert: authentisch ins Milieu der Obdachlosen abzutauchen.
Da erst ganz am Ende das Böse einsetzt (vorher sind's allenfalls Gaunereien) ordne ich Mitgegangen, mitgefangen, mitgeh... nicht in die Schublade Krimi ein. Es ist eine psychologische Milieustudie.
Sehr lesenswert; wenn man nicht an Kriminalfall und Aufklärung denkt, hat man einen Lektürevorteil.
Links
Martin Hansjörg Martin: Tod im Dutzend. Kriminalstories, dort auch weitere Links.
Vergleichsliteratur
Martin Alexander Spoerl: Ich habe nichts damit zu tun. Eine fast ernste Kriminalgeschichte
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Martin MartinHansjörg Martin. Mitgegangen, mitgefangen, mitgeh... München: Heyne, 1996. 174 Seiten.

Martin
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 25.2.2008