Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Fatal
Jean-Patrick Manchette: Fatal
[Fatale]. Heilbronn: Distel, 2001. 148 Seiten – Fatal LinksFatal Literatur
Den ersten Toten gibt's auf der vierten Textseite (S. 10). Etwas länger dauert es, bis man den Hintergrund begreift. Melanie Horst alias Aimee ist Auftragskillerin. Das ist für einen Mann ein harter Job, für eine attraktive Frau umso mehr. Sie muß auch manchmal ihre Auftraggeber beschwindeln und im Auftrag ihres Gefährten handeln. Ungewöhnlich ist zudem, dass sich die Killerin ihre Aufträge selbst besorgt; nach dem Auftaktmord in der scheinbar ruhigen, harmlosen Bürgerstadt Bléville.
Die alte Dame bei Dürrenmatt (Fatal Vergleichsliteratur) besucht ihre Heimatstadt, Melanie sucht ihre Orte willkürlich aus. Opfer finden sich immer.
In einem geschickten Coup könnte sie in Bléville ein großes Aufräumen exerzieren und gleichzeitig selbst einen gewaltigen Profit einfahren. Doch – auch deshalb erinnerte mich der »crime noir« Fatal an Donald Goines' Daddy Cool (Fatal Vergleichsliteratur) – es geht etwas schief.
Trotz aller Kaltblütigkeit der Protagonistin und Kaltschnäuzigkeit des Autors wäre eine Blick in die Vorgeschichte erhellend gewesen. Nur kurz deutet Manchette an, dass Melanie früher auf verschiedene Drogen abgefahren ist (S. 51). Der Zusammenhang zu ihr, ihrer Mutter und ihrem Job fehlt.
Einen gewisser Reiz erhält Fatal zusätzlich durch den Gegensatz zwischen der genauen realistischen Beschreibung und der phasenweise grotesken Handlung.
Schnörkelloser Krimi-Thriller der Krimifreunden, denen nicht am Whodunnit? gelegen ist, und Thrillerfreunden, denen es nicht um wilde Autojadgen geht, sehr empfohlen werden kann.
Jean-Patrick Manchette
19.07.1942 – 03.06.1995, Schriftsteller, Drehbuchautor
Vergleichsliteratur
Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame
Fatal Goines, Donald: Daddy Cool
Hammett, Dashiell: Red Harvest (deutsch: Rote Ernte)
Links
Rezensionen: fatalmaigret.defatalDistelverlagfatalMaggy auf x-zine.de
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Manchette FatalJean-Patrick Manchette: Fatal. Heilbronn: Distel, 2001. Broschiert,148 Seiten. [Fatale] Christina Mansfeld, Übs.
Fatal Anfang

Fatal
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.2.2007