Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Bernhard
Thomas Bernhard: Ein Kind
Salzburg: Residenz, 1982. 166 Seiten – bernhard Zitate
Thomas Bernhard beschreibt in Ein Kind die ersten acht Jahre seiner Kindheit. Sie sind geprägt, daß er als uneheliches Kind den Vater nicht kannte und seine Mutter sich recht und schlecht durchschlagen mußte. Sie lebt mit seinem Vormund zusammen und hat zu Thomas, der sie zu sehr an den Vater erinnert, ein sehr gespanntes Verhältnis. Thomas übernimmt die Vorwürfe als Selbstvorwürfe: "Du bist, was sie dich nennen, das scheußlichste aller Kinder!" (S. 15; Hervorhebung im Original). Die Folge ist ein Leben an der Armutsgrenze, häufige Wohnortwechsel, zuletzt nach Traunstein; Thomas entwickelt eine anhängliche Beziehung zu seinem Großvater. Von ihm lernt er fürs Leben, von ihm wird er gewarnt: "die Welt ist widerlich, unerbittlich, tödlich" (S. 15). Das beschreibt dann schon einen Teil des künftigen literarischen Porgramms von Bernhard. Oder auch
"Wenn ein einfacher Mensch spricht, ist das eine Wohltat. Er redet, er schwätzt nicht. Je gebildeter die Leute werden, desto unerträglicher wird ihr Geschwätz." (S. 27)
Dieses Zitat spiegelt schön meine Ansicht zu vielen Bernhard-Passagen wider. Sie sind genussvoll zu lesen, man nickt stumm und zustimmend, aber auf ihren Wahrheitsgehalt darf man sie nicht abklopfen, da meist zu sehr verallgemeinernd. Noch ein Beispiel gefällig?
"Immer das Höchste im Auge haben! Aber was war das Höchste? Wenn wir uns umsehen, umgibt uns nur die Lächerlichkeit und die Erbärmlichkeit. Dieser Lächerlichkeit und dieser Erbärmlichkeit gilt es zu entkommen." (S. 82)
Bernhard parliert in seinem typischen Stil. Mit viel indirekter Rede und oft im Konjunktiv. Der kurze Roman beginnt mit einer fantastischen Radfahrt; dies bleibt aber für geraume Zeit die einzige gut ausgearbeitete längere Szene. Erst am Ende schildert der Autor noch witzig die Fahrt in den Landheimaufenthalt nach Saalfeld in Thüringen.
Insgesamt recht lesenswert, wenn man den Bernhard-Stil mag. ich mag ihn.
Bei Amazon nachschauen  
Thomas Bernhard Thomas Bernhard Thomas Bernhard: Ein Kind. München: DTV Broschiert, 166 Seiten

Thomas Bernhard Ein Kind
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.3.2005