Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Manning
Olivia Manning: Abschied von der Unschuld
[School for Love] Susann Urban, Übs. Frankfurt am Main: Edition Büchergilde, 2013. Gebunden, 266 Seiten
Olivia LinksOlivia Literatur

Der Waise Felix Latimer findet im ersten Halbjahr 1945 (der Krieg ist noch nicht beendet) Zuflucht in der Pension von Miss Ethel Bohun in Jerusalem. Sie ist seinen Eltern zu Dank verpflichtet. Das Alter von Felix erfährt man nicht, es liegt wohl zwischen 13 und 17. Die Vermieterin erweist sich als geizig, selbstgefällig, verschroben und bigott. Ihr Freizeitvergnügen ist die Sekte der Allzeitbereiten. Felix und den übrigen Pensionsgästen gönnt Miss Bohun wenig. Eifersüchtig wacht sie auch über die Beziehungen zwischen ihren Gästen. Felix freundet sich daher mit der Katze Faro an.
Als die verwitwete Mrs Ellis in die Pension einzieht erhält Felix' Leben etwas Licht: er verbringt mit ihr viel Zeit (was von Miss Bohun sehr getadelt wird) und verliebt sich wohl auch in sie.
Alle Gäste betrachten die Pension nur als Zwischenstation, sowohl lokal, bis eine bessere Bleibe gefunden wird, als auch überregional: bis sie woanders hinziehen können. Für den britischen Staatsbürger Felix wird eine Rückfahrt nach England beantragt und bewilligt.
Der Geiz, Neid und die Bigotterie machen die Bohun zu einer lächerlichen Figur. Sie hat – wie es Mrs Ellis ausdrückt – im Kopf ein "Schachtelmännchen namens Gott" (S. 192).
Der englische Originaltitel "School for Love" führt auf eine etwas falsche Fährte. Das ganze Leben soll als Schule der Liebe betrachtet werden. Dazu zitiert Mrs Ellis das Gedicht von William Blake "Little Black Boy" / "Der kleine schwarze Knabe" (S. 228). Miss Bohun ist eher ein Gegenbeispiel oder ihr steht die Schule der Liebe noch bevor.
Der Umschlagtitel der deutschen Ausgabe mit drei Sardinenbüchsen spielt wohl auf den Geiz der Pensionswirtin an: sie kassiert für Kost und Logis und spart an allem. Der grosse Brüller ist das Umschlagbild aber nicht.
Gestrandete, ungeliebte Einzelgänger treffen in der Pension von Miss Bohun aufeinander und warten auf eine Verbesserung ihrer Situation. Damit reiht sich Abschied von Unschuld in die Romane ein, in denen Menschen in Warteposition aufeinander treffen. Der Roman steht auch in der langen Kette der Bildungs- und Entwicklungsromane. Ein leiser Roman, der durch Beobachungsgabe der Autorin und die feine psychologische Zeichnung der Personen besticht.
Vergleichsliteratur
E. M. Forster: A Room with a View – Zimmer mit Aussicht
Patrick Hamilton: Hangover Square –Sklaven der Einsamkeit
Manning Katherine Mansfield: In einer deutschen Pension. [In a German Pension]
Manning Mary Westmacott aka Agatha Christie: Absent in the Spring
Virginia Woolf: A Room of One’s Own

Links
ManningOlivia Manning (NY Books)
ManningOlivia Manning (Wikipedia)
ManningLevante
ManningRachel Bowlby: The struggles of Olivia Manning. Olivia Manning: a Woman at War - Review. New Statesman 17 January 2013
Bildungsroman: ManningenglischManningdeutsch
ManningEntwicklungsroman
Literatur
Salmon, Mary (1986): „Nowhere to Belong the Fiction of Olivia Manning”. The Linen Hall Review 3:3. S. 11-13.
Tomkinson, Fiona (2005): „Olivia Manning: A Female Voice As Critique Of Utopian Socialism”. Gender Studies 4, S. 138-146.
Treglown, Jeremy (2007): „Olivia Manning and her masculine outfit”. In: Marina MacKay, Lyndsey Stonebridge, Hg.: British fiction after modernism. The novel at mid-century. Basingstoke: Palgrave Macmillan, S. 145-156.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Manning ManningOlivia Manning: Abschied von der Unschuld. Susann Urban, Übs. Frankfurt am Main: Edition Büchergilde, 2013. Gebunden, 266 Seiten Manning
Olivia Manning: School for Love. Arrow, 2001. Taschenbuch, 231 Seiten Manning

Manning ManningNeville Braybrooke, June Braybrooke: Olivia Manning. A Life. Chatto & Windus, 2004. Gebunden, 320 Seiten Manning
Deirdre David: Olivia Manning: A Woman at War. Oxford: Oxford UP, 2013. Gebunden, 424 SeitenManning
Manning ManningMarina MacKay, Lyndsey Stonebridge: British Fiction After Modernism: The Novel at Mid-Century. Palgrave, 2007. Gebunden, 221 Seiten Manning
Eve Patten: Imperial Refugee: Olivia Manning's Fictions of War. Cork UP, 2012. Gebunden, 240 SeitenManning
Manning Anfang

Manning
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.12.2013