Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Rankin
Ian Rankin: Exit Music
[deutsch: Ein Rest von Schuld] London: Orion, 2007. Broschiert, 380 Seiten – Ian LinksIan Literatur
Der Erfolg des Inspektors John Rebus mit Detective Sergeant Siobhan Clarke wuchs Ian Rankin über den Kopf. So lässt er im 17. Roman mit Rebus zum Abschied blasen.
Zehn Tage vor Rebus' Verabschiedung wird in Edinburgh der russische Poet Alexander Todorov ermordet. Rebus und Clarke ermitteln. Dann wird auch noch Charles Riordan, eine Schlüsselfigur im Fall Todorov, ermordet, der Oberganster Big Ger Cafferty rückt in den Brennpunkt und Clarke stöhnt: "This case is a bloody minefield" (S. 184).
Das gilt besonders für Rebus. Er gerät selbst unter Verdacht gerät und seinen Vorgesetzten gefällt nicht die Richtung seiner Ermittlungen. Er wird des Dienstes enthoben und ... richtig ... ermittelt weiter.
Rankin mixt nach bewährtem Muster: aktueller politischer, zeitbezogener Hintergrund (Russenmorde in England); aktive lokale Verbrechensszene; selbst die Polizeit gerät unter Verdacht. Das Brüderpaar Sol und Todd Goodyear, einer bei den Gangstern, der andere Polizist, gab's bei Rankin schon mal. Zur Rezeptur Rankins gehören alle gängigen Verbrechensarten: Mord, Drogenhandel, Prostitution, Bandenkämpfe, ...
Die Handlung besteht lange Zeit nur aus dem Abklappern verschiedener Zeugenstationen. Sie gewinnt an Fahrt, als der Gangster Cafferty schwer angeschlagen aufgefunden wird und Rebus zu (zeit)nah zur Stelle war (Kap. 33, S. 274).
Gute Dialoge und gelegentlich sarkastischer Humor müssen für die langezogene Handlung entschädigen. Ein versteckter Gag ist es, dass Rankin auf seinen dritten Ermittlungstag, den Freitag, den vierten am Montag folgen läßt. Auch bei schweren Fällen gibt es ein Wochenende rankin.
Der lakonische Rebus blitzt auf, als Gangsterboss Cafferty von ihm nach Hause chauffiert werden will: "Maybe we can talk about them while you give me a lift back into town." "Bus stop's across the road," Rebus said (S. 145).
Exit Music ist routiniert ausgedacht und niederschrieben. Rankin zieht viele Register. Leider sind sie alle dem Rankin-Leser bekannt.
Links
Ian Ian Rankin
Rankin"Rebus geht, Rankin bleibt", Spiegel Online 11.11.2008
RankinWalter Delabar: "Rätsel abgelöst - Ian Rankin lässt John Rebus im Krimi Ein Rest von Schuld seinen letzten Fall lösen",  literaturkritik.de 2, Februar 2009
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
rankin RankinIan Rankin: Exit Music. London: Orion, 2007. Broschiert, 380 Seiten rankin
Ian Rankin: Exit Music. London: Orion, 2007. Broschiert, 528 Seiten Rankin
rankin RankinIan Rankin: Ein Rest von Schuld. Manhattan, 2008. Gebunden, 608 Seiten. Giovanni Bandini, Ditte Bandini, Übs.


Rankin
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 21.10.2008