Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Twain
Mark Twain: The Complete Short Stories of Mark Twain
Bantam, 1984. Taschenbuch, 848 Seiten – Mark LinksMark Literatur
Diese Sammlung enthält:
  • The Notorious Jumping Frog of Calaveras County
  • The Story of the Bad Little Boy
  • Cannibalism in the Cars
  • A Day at Niagara
  • Legend of the Capitoline Venus
  • Journalism in Tennessee
  • A Curious Dream
  • The Facts in the Great Beef Contract
  • How I Edited an Agricultural Paper
  • A Medieval Romance
  • My Watch
  • Political Economy
  • Science vs. Luck
  • The Story of the Good Little Boy
  • Buck Fanshaw’s Funeral
  • The Story of the Old Ram
  • Tom Quartz
  • A Trial
  • The Trials of Simon Erickson
  • A True Story
  • Experience of the McWilliamses with Membranous Croup
  • Some Learned Fables for Good Old Boys and Girls
  • The Canvasser’s Tale
  • The Loves of Alonzo Fitz Clarence and Rosannah Ethelton
  • Edward Mills and George Benton: ATale
  • The Man Who Put Up at Gadsby’s
  • Mrs. McWilliams and the Lightning
  • What Stumped the Bluejays
  • A Curious Experience
  • The Invalid’s Story
  • The McWilliamses and the Burglar Alarm
  • The Stolen White Elephant
  • A Burning Brand
  • A Dying Man’s Confession
  • The Professor’s Yarn
  • A Ghost Story
  • Luck
  • Playing Courier
  • The Californian’s Tale
  • The Diary of Adam and Eve
  • The Esquimau Maiden’s Romance
  • Is He Living or Is He Dead?
  • The £1,000,000 Bank-Note
  • Cecil Rhodes and the Shark
  • The Joke That Made Ed’s Fortune
  • A Story Without an End
  • The Man That Corrupted Hadleyburg
  • The Death Disk
  • Two Little Tales
  • The Belated Russian Passport
  • A Double-Barreled Detective Story
  • The Five Boons of Life
  • Was It Heaven? Or Hell?
  • A Dog’s Tale
  • The $30,000 Bequest
  • A Horse’s Tale
  • Hunting the Deceitful Turkey
  • Extract from Captain Stormfield’s Visit to Heaven
  • A Fable
  • The Mysterious Stranger

The Notorious Jumping Frog of Calaveras County
Beim ersten Lesen dieser Story dachte ich, ganz nett, aber das soll die erste Erfolgsgeschichte von Mark Twain gewesen sein, die ihm „nationwide attention” brachte?
Allerdings steckt im „Notorious Jumping Frog" mehr als lustiger Klamauk. Es fällt auf, dass die Story zahlreiche Ebenen hat.
Ein Freund aus dem Osten (1) beauftragt den Erzähler (2) etwas über Reverend Leonidas W. Smiley zu erfahren. Er tritt aber auf Simon Wheeler (3), der ihm etwas über Jim Smiley (4) erzählt.
Mysteriös ist die Überlegung des Erzählers, dass ihn sein Auftraggeber hereingelegt hat: Leonidas W. Smiley ist nur ein Mythos, der Auftrag ein Trick, damit er von Wheeler zugelabbert wird.
Trickreich sind auch die beiden Helden des Westens auf je eigene Art: Jim Smiley und der Fremde.
So kommt in dieser Story die Atmosphäre im Westen zu Twains Zeit, wo jeder auf der Hut sein muss, um nicht hereingelegt zu werden, gut heraus.
Worterklärungen
blame my cats – Ausruf der Überraschung um schärfere Ausdrücke (goddam) zu vermeiden; ähnlich: „bless my soul”
quail shot – Schrot zum Wachtel schiessen
straddle-bug – langbeiniger Käfer, z.B. Pillendreher

The Man That Corrupted Hadleyburg
Die Story „The Man That Corrupted Hadleyburg” wurde von Mark Twain 1898 in Wien geschrieben.
Nach Hadleyburg, einer Hochburg der Rechtschaffenheit, kommt ein Fremder. Er bringt einen Sack, der angeblich 160 Pfund Gold enthält. Der Fremde war einst in Hadleyburg schlecht behandelt worden: „I passed through at a certain time, and received a deep offensen which I had not earned.” Nur eine Person hatte ihm damals Geld zugesteckt. Das Gold soll diese Person erhalten. Wer es für sich reklamieren will, muss wiederholen, was er damals zum Fremden geagt hat: dieser Satz steckt zur Kontrolle auf einem Zettel im Sack.
Das betagte Ehepaar Edward und Mary Richards, das der Fremde als Vermittler auserkoren hat, erliegt der Versuchung und mir ihr achtzehn andere Einwohner Hadleyburgs, nachdem der sonderbare Wettbewerb publik gemacht wurde.
Der Fremde der Geschichte wurde als Satan interpretiert, das Ehepaar Richards als Adam und Eva. Freilich geht hier die Story (gegenüber dem biblischen Mythos) vergleichsweise gimpflich aus. Sie endet mit: Hadleyburg „is an honest town once more, and the man will have to rise early that catches it napping again.”
So gesehern ist hier der Fremde nich der erfolgreiche Verführer (der Gottes Fluch über die gesamte Menschheitbringt), sondern der Heiler und Retter: er deckt die (latente) Scheinheiligkeit auf, die Bewohner Hadleyburgs bereuen und ändern sich zum Guten.
Am oben zitierten Schlusssatz und dem Titel der Erzählung irritiert: sie legen nahe, dass Hadleyburg vor der Korruption durch den Fremden tatsächlich ehrlichund unbestechlich war. Doch die Versuchung griff nur deshalb so umfangreichund schnell, weil Hadleyburg schon zuvor nur scheinbar rechtschaffen war. Der Fremde deckte die Scheinheiligkeit, Heuchelei und Gier nur auf.
Dass vieles hinter der Fassade schon vorher faul war kann man aus mehreren Ereignissen und Nebengeschichten ableiten.
  • Edward Richards lebte – wie er seiner Frau gesteht – schon lange mit einer Schuld. Diese spielt noch eine wichtige Rolle im Laufe der Erzählung und soll deshalb hoier nicht näher erläutert werden.
  • Als Mary Richards mit dem Sack mit Gold alleine ist fürchtet sie sich vor Einbrechern und verschließt schnell das Haus. Einbrecher im so ehrenwerten Hadleyburg?
  • Rassistische Vorurteile kursieren in Hadleyburg: Edward Richards meint Barclay Goodson einen großen Gefallen erwiesen zu haben. Dieser war einst nahe dran die hübsche Nancy Hewitt zu heiraten. Doch zuvor stirbt sie und irgendwie fand man heraus – oder glaubte es zumindestherausgefunden zu haben – dass Nancy einen Schuss Negerblut in ihren Adern hatte. Edward vermeint sich zu erinnern, dass er dies schon zuvor wusste, im Ort verbreitete und es so Barclay zu Ohren kam. Edward hatte damit vereitelt, dass Barclayso eine Person ehelichte.
„The Man That Corrupted Hadleyburg” wirft zahlreiche moralische und andere interessante philosophische Fragen auf. Die Erzählung bietet dem Erstleser einige überraschende Wendungen.
Vergleichsliteratur
Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame

Links
TwainThe Celebrated Jumping Frog of Calaveras County (Wikipedia)
TwainThe Man That Corrupted Hadleyburg (Wikipedia)
Texte Online

TwainMark Twain Humorous Short Stories On-line

TwainThe Man That Corrupted Hadleyburg and Other Stories

TwainThe Man That Corrupted Hadleyburg and Other Stories

TwainGutenberg

TwainEast of the Web

TwainThe Man That Corrupted Hadleyburg. By Mark Twain (1835-1910) - A Study Guide
TwainThe Man That Corrupted Hadleyburg - Study Guide
Twain"The Man That Corrupted Hadleyburg." Short Stories for Students. Encyclopedia.com
Twain Ausgewählte Links zur Kurzgeschichte
Twain Kurzgeschichtenanthologien, Kurzgeschichtensammlungen und Besprechungen dazu 
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Twain TwainMark Twain: The Complete Short Stories of Mark Twain. Bantam, 1984. Taschenbuch, 848 Seiten Twain
Mark Twain: Collected Tales, Sketches, Speeches, and Essays 1891-1910. Library of America, 1992. Gebunden, 1050 Seiten Twain
Twain Anfang

Twain
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 31.8.2017