Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
O'Neill
Eugene O'Neill: Mourning Becomes Electra
A Trilogy. Homecoming – The Hunted – The Haunted – LinksLiteratur
Diese Trilogie besteht aus den drei Dramen (Dramenteilen; die in sich wieder in Akte und Szenen untereilt sind): Homecoming – The Hunted – The Haunted. Im Deutschen: Trauer muß Elektra tragen: Heimkehr – Die Gejagten – Die Verfluchten.
Ezra Mannon kommt aus dem Bürgerkrieg nach Hause. Seine Frau Christine hat inzwischen einen Liebhaber, den Kapitän Adam Brent. Die Tochter Lavinia kommt hinter Christines Treiben; diese vergiftet ihren gerade heimgekehrten Mann tödlich. Als auch der Sohn Orin nach hause kommt, kann ihn Lavinia von der Verwerflichkeit der Mutter überzeugen. Orin rächt sich an Adam, Christine begeht Selbstmord und später auch Orin. Lavinia bleibt im Haus des Todes ("Death becomes the Mannons!", The Hunted, III) alleine zurück.
O'Neill hat hier viele Stilmittel einer griechischen Tragödie übernommen, so einen Eingangschor zu Beginn der drei Teile. Den Personen hat er anitke Handlungsrollen zu geschrieben:
General Ezra Mannon (Agamemnon), Christine (Klytämnestra), Lavinia (Elektra), (Orest). Im wesentlich griff er dabei zurück auf: Aischylos: Orestie; Euripides: Elektra; Sophokles: Elektra.
Das große Haus der Mannons hat eine schwarze Säulen, der etwas davon stehende griechische Tempel dagegen konstratrierende weiße Säulen.
Mit Mourning Becomes Electra gelang O'Neill grosses Theater um Familientragödien, Gefühle, mneschliche Leidenschaften ohne je in den Kitsch oder übergrosse Theatralik abzugleiten.
Die Elektratrilogie entstand in 1929 bis 1931. Premiere am 26. Oktober 1931 in New York.
Songs im Laufe der drei Dramen
John Brown's Body – Shenandoah (O'Neill Traditional folksong) – A Bottle o' Wine and a Bottle o' Beer – Hanging Johnny (Traditional, O'NeillText online) – Marching through Georgia (H. C. Work; O'NeillText online)
O'Neill Anfang
Links
Online-Text Mourning Becomes Electra auf O'Neill Gutenberg
O'Neill Where Love is No Sin: The Blessed Isles in Eugene O'Neill's Mourning Becomes Electra
O'Neill Zitate
Literatur
Bibliografie zu Mourning Becomes Electra: O'NeillO'Neill Play by Play
Hoffmann, Gerhard: "O'Neill - Mourning Becomes Electra". In: Paul Goetsch, Hg.: Das amerikanische Drama. Düsseldorf: Bagel, 1974. S. 50-85.
Kindlers Literatur Lexikon, S.
Scanlan, Tom: Family, Drama, and American Dreams. Westport, Conn. 1978
O'Neill Literatur von und zu Eugene O'Neill
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
O'Neill O'NeillEugene O'Neill: Three Plays: Desire Under the Elms, Strange Interlude, Mourning Becomes Electra. Vintage, 1995. Taschenbuch, 432 Seiten O'Neill
Eugene O'Neill: Mourning Becomes Electra. Nick Hern, 1992. Taschenbuch, 162 Seiten O'Neill
O'Neill O'Neill Eugene O'Neill: Trauer muß Elektra tragen. Frankfurt: Fischer, 1990.  
O'Neill Anfang

O'Neill
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 15.4.2005