Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Keret
Etgar Keret: Mond im Sonderangebot. 33 Short Stories
[Anihu, 2002] München: Luchterhand, 2003. Barbara Linner, Übs. Gebunden, 204 Seiten – Keret Literatur
Der israelische Erfolgsschriftsteller (Klappentext: "Seine Bücher sind in Israel alle Bestseller") Etgar Keret bietet hier 33 Kurz- und Kürzestgeschichten. Sie sind abgefahren bis surrealistisch und verdanken den Erfolg wohl auch dem umgangssprachlichen Stil. Beim Lesen findet man sich in der U-Bahn wieder, wo "echt gut" und "sehr-sehr" zulässige Steigerungsformen sind.
Für mich hatten diese Geschichten selten tieferen Sinn. Keret erfreut sich an skurrilen Einfällen ohne die Welt verbessern zu wollen. Nur gelegentlich streut er überlegenswerte Einsichten in den Text. Wichtig sei nicht das, was dir die Leute sagen, sondern was sie hinter deinem Rücken sagen ("Stolze Freude", S. 45).
Kerets saloppe Ausdrucksweise klingt humorvoll, manchmal ist er witzig. Ein Restaurant in Delhi spielt endlos "My Way" von Frank Sinatra [*]. Der Geschäftsführer begründet es so: das beste Restaurant in Delhi kann seinen Gästen nur das Beste bieten. Deshalb spielt er nur den besten Song: "no second best for my guests" ("ErIch", S. 187-188).
[*] Genauer: von Paul Anka, gesungen von Frank Sinatra. Etgar Keret ist später nochmals ungenau: die Susan Vega (S. 173) ist – denke ich – die Suzanne Vega.
Die besten Stories "runners up"
Kopfschuß für Tuvja
Schriki
Jetlag
Die zweite Gelegenheit
Die Flasche
HOW TO MAKE A GOOD SCRIPT GREAT
Eine letzte Geschichte und Schluß
Nur "Dein Mann" und "Die Tür dachte: Ein schönes Paar" (also nur 2 aus 33) waren für mich Ausfälle.

Zur Magie in "Die Flasche" passt eine der besten Science-Fiction-Stories von einem der besten SF-Autoren: "The Demons" von Robert Sheckley: Keret "The Demons", online.
Die Idee in der letzten Geschichte der Sammlung "Die zweite Gelegenheit" könnte ebenfalls von Sheckley stammen. Ähnliche Überlegungen oder Wünsche stellt wohl jeder mal in seinem Leben. Im Schachspiel sind sie zum Teil verwirklicht. Heute kann ich im 10. Zug der Spanischen Partie Ld3 spielen, das nächste Mal in derselben Stellung aber La4.
Wer den umgangssprachlichen Stil mag und keine realistischen Geschichten erwartet, findet mit Mond im Sonderangebot eine vergnügliche Kurzgeschichtensammlung.
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Keret KeretEtgar Keret: Mond im Sonderangebot. 33 Short Stories. München: Luchterhand, 2003. Barbara Linner, Übs. [Anihu, 2002] Gebunden, 204 Seiten
Keret Anfang

Keret
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 4.9.2005