Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Burgforum
burgforum Wasserburger Burgforum
mit Pfarrer Dr. Bogdan Piwowarczyk: Bogdan Piwowarczyk

Bogdan Themenübersicht

Burgforum ist Verein
Inzwischen wurde das Burgforum offiziell vom Amtsgericht Traunstein als Verein anerkannt.
Wenn jemand Mitglied werden will melde sie/er sich schriftlich bei
Dr. Bogdan Piwowarczyk
Auf der Burg 3
83512 Wasserburg am Inn
Sie sind herzlich willkommen!
Burgforum wird Verein
Das "Burgforum" wird ein eingetragener Verein. Das habe die Beiräte beschlossen. Der Verein soll mit dem Namen "Burgforum Wasserburg am Inn" ins Vereinsregister eingetragen werden. Wesentlicher Zweck sei "der Austausch im christlichen Geist", wird mitgeteilt: Auch in Zukunft solle "auf christlichen Grundwerten basierend die internationale Gesinnung, Toleranz auf allen Gebieten der Kultur, der Völkerverständigungsgedanke wie auch der Dialog zwischen den Kulturen und Religionen gefördert werden."
© Wasserburger Zeitung, 12.11.2009, S. 13; mit freundlicher Genehmigung
    Die Burg in Wasserburg am Inn ist ein besonderes Wahrzeichen unserer Stadt, verbunden mit europäischer Kultur und Geschichte. Sie hat auch eine symbolische Bedeutung – vermittelt eine feste Haltung und Schönheit. Dies zeigt uns, dass wir Europäer ein christliches Erbe haben. Vergisst man dieses Fundament, fällt das ganze Haus Europa zusammen.
    Gerade deswegen braucht man jetzt überzeugende Kräfte in Politik, Kirche und Gesellschaft, um aus christlicher Motivation in die aktuellen Auseinandersetzungen zugunsten des Menschen einzutreten. Angst und Resignation helfen nicht weiter. Es werden „Hoffnungsträger“ gebraucht, denn die Hoffnung setzt Kräfte frei und macht Mut. Der Mensch der Hoffnung, der Mensch des Glaubens muss lernen zu handeln – wirksam zu handeln – für sein Heil, wie für das Heil der Welt.
    Als überzeugter Europäer, Pole und katholischer Priester, bin ich mir der Aufgabe bewusst und möchte meinen Dienst am Menschen leisten, indem ich auch die Gesellschaft an ihre Grundwerte erinnere, und den Menschen ihre Verantwortung vor Gott und den Menschen bewusst mache.
    Ich finde es heute wichtig, angesichts der wachsenden Kluft zwischen den Menschen, den Dialog und die Begegnungen zwischen den Personen, Kulturen und Nationen zu fördern. Meine Mission widme ich u.a. dem schöpferischen Dialog zwischen den Menschen guten Willens und der Kirche Jesu Christi. Dies, wie auch zahlreiche Begegnungen und Gespräche mit den verschiedenen Menschen, veranlasste mich, ein „Burgforum“ zu gründen.
    Dieses Burgforum – offen für alle – will aus dem christlichen Geist:
  • vielseitige Informationen anbieten
  • Orientierungs- und Entscheidungshilfen suchen und vermitteln
  • Bereitschaft zu engagierter Mitarbeit im kirchlichen und gesellschaftlichen Leben fördern.
    Wir werden mit Experten – von nah und fern – aus Politik, Kirche, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst…, lernen, streiten, debattieren. Mit Freude habe ich zur Kenntnis genommen, dass dieses Grundprojekt bei vielen Personen dieser Stadt und der Umgebung, ein großes, wohlwollendes Interesse gefunden hat und sie dabei aktiv mitwirken wollen.
Burgforumsbeirat:
Birgitt Arnold - Therapeutin; Ulrich Bauer - Geschäftsführer J. Bauer GmbH & Co. KG; Dr. Hermann Brezina - Rechtsanwalt; Leo Hutterer - Geschäftsführer Fa. Hutterer Stahlbau und Metallbau GmbH; Michael Kölbl - Erster Bürgermeister; Toni Meggle - Vorsitzender des Aufsichtsrates der Fa. Meggle AG; Peter Rink - Oberstudiendirektor am Luitpoldgymnasium Wasserburg am Inn; Gerhard Schloots - Kreishandwerksmeister; Otto Sigl - Kaufmann; Wolfgang Slatosch - Vorstandsvorsitzender Stiftung Attl; Irmingard Stöberl - Heimleitung des Altenheimes „Maria Stern“; Richard Wagner - Geschäftsführer Autohaus Richard Wagner GmbH; Otto Zwiefelhofer - Zweiter Bürgermeister
    Wir planen dieser „Dîner-débat“ zweimal pro Jahr auf folgende Art zu gestalten:
  • Vortrag
  • Diskussion über die aufgeworfenen Themen
  • gemeinsames Essen im Rittersaal.
Die Eröffnung unseres Burgforums fand am Samstag, den 17. März 2007, um 19.00 Uhr, im Rittersaal auf der Burg in Wasserburg, statt.
Bei dieser Veranstaltung referierte Herr Dr. Ingo Friedrich, Vizepräsident des europäischen Parlamentes, zum Thema:
„Die christlich-abendländischen Werte Europas in der Globalisierungsfalle!“
Ich freue mich sehr, dieses Ereignis jetzt und in Zukunft gemeinsam im Dienst Gottes, der Menschen und der schönen Stadt Wasserburg zu gestalten, und lade alle Interessierten dazu herzlich ein.
Kartenvorverkauf NUR in der Sparkasse Wasserburg a. Inn
burgforumTicketservice: 1. Wasserburger Burgforum der burgforumKreis- und Stadtsparkasse Wasserburg am Inn
Dr. Bogdan Piwowarczyk
Wo? Wasserburger Burg
Strasse: Auf der Burg 3
PLZ/Ort 83512 Wasserburg am Inn
Landkreis: Rosenheim
Veranstalter: Burgforum in Wasserburg am Inn – Pfarrer Dr. Bogdan Piwowarczyk
Auf der Burg 3
83512 Wasserburg am Inn
Tel. 08071 / 95 95 8
Fax 08071 / 51 08 90
   

Burgforum
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Bogdan Piwowarczyk, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 12.3.2010