Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Burgforum
burgforum Wasserburger Burgforum März 2008
Austausch in christlichem Geist mit Pfarrer Dr. Bogdan Piwowarczyk: Bogdan Piwowarczyk

Zu unserem Dinerdebat auf der Burg, am Freitag, dem 7. März 2008, um 19.00 Uhr, bei dem Dr. Thomas von Mitschke-Collande, Direktor der Münchner Niederlassung von McKinsey & Company, zum Thema:
„Zwischen Papstbegeisterung und Reformdruck  zur Situation der Katholischen Kirche in
Deutschland”
referieren wird, lade ich alle Interessierten herzlich ein.
Bei unserem letzten Treffen hat er mir u.a. folgendes gesagt:
„Was ich bei Ihrem Wasserburger Burgforum vortragen werde, ist nicht die Position von McKinsey, sondern ich möchte mich hier bewusst auf allgemein zugängliche Informationen beschränken  sowie auf Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der Bischofskonferenz und einzelnen Bistümern über die letzten Jahre. Und natürlich fließen auch sehr persönliche Beobachtungen und Erkenntnisse ein aus der Diskussion mit kirchlichen Amts- und Entscheidungsträgern, aber auch mit führenden Laien und vielen jüngeren Katholiken, die der Kirche kritisch, aber loyal gegenüberstehen.”
Am 19. April 2005 hat das Konklave zum ersten Mal seit 482 Jahren einen Deutschen zum Papst der katholischen Kirche gewählt  Kardinal Joseph Ratzinger.
Das Papstamt hat seinen Ursprung in den Worten Jesu („Du bist Petrus, und auf diesem Felsen werde ich meine Kirche bauen...” Mt 16,18 f.) und blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Papst ist der oberste Hirte der römisch-katholischen Kirche und Vertreter Christi auf Erden  Pontifex Maximus. Diese Bezeichnung bedeutet so viel wie „oberster Brückenbauer” und wird gerne symbolisch als Brücke zwischen Kulturen, Religionen und Völkern interpretiert.
Kardinal Joseph Ratzinger hat sich als neues Oberhaupt der katholischen Kirche für den Namen Benedikt XVI. entschieden. Er hat sich in die Tradition von Benedikt XV. gestellt, dessen Pontifikat geprägt war vom Ersten Weltkrieg; aufgrund seines engagierten Auftretens gegen den Krieg wurde Benedikt XV. als „Friedenspapst” bekannt. Innerkirchlich hat Papst Benedikt XV. eine Kurskorrektur betrieben und hat die beiden kirchlichen Lager der Traditionalisten und der Modernisten wieder zu versöhnen versucht. In diesem Geiste handelt auch unser jetziger Heiliger Vater Benedikt XVI.. Er richtet sich mit seiner Botschaft nicht nur an die Katholiken und andere Christen, sondern ausdrücklich an alle Menschen guten Willens, denen der Friede und die Ruhe in der Welt ein Herzensanliegen sind. Der Papst wünscht Gottes Segen für alle, die sich auf der Grundlage der Gerechtigkeit, die den Frieden schafft, um eine Zukunft in echtem Wohlstand bemühen.
An seiner festlichen Amtseinführung nahmen mehrere hunderttausend Pilger aus aller Welt, darunter viele Deutsche, vor allem aus Bayern und zahlreiche Staatsoberhäupter, Regierungsdelegationen und religiöse Führer unterschiedlicher Konfessionen und Religionen teil. Fahnen von Ländern aus aller Welt wurden geschwenkt.
Alle deutschen Pilger waren begeistert und freuten sich, dass ihr Landsmann neuer Papst ist.
Einige von ihnen sagten: Mit Papst Benedikt XVI. hat ein neuer Frühling des Glaubens auch in Deutschland begonnen. Er wird die Gottesfrage neu in den Herzen der Menschen entfachen.
Deswegen habe ich Herrn Dr. Thomas von Mitschke-Collande zu diesem Dinerdebat eingeladen. Er zeigt bei seinen Überlegungen Hintergründe auf und nimmt Stellung zu religiösen, politischen, sozialen und gesellschaftlichen Fragen, die uns Christen angehen.
Entdecken Sie unser Burgforum, das als Austausch in christlichem Geist konzipiert und verstanden werden soll! Es ist für die Anwesenden eine wirklich gute Begegnung! Das nächste  mit Herrn Prof Dr. Claus Hipp  findet am 28. Oktober 2008 statt. Seien Sie dabei herzlich willkommen!
Mit freundlichen, priesterlichen Grüßen,
Ihr
Dr. Bogdan Piwowarczyk

Bogdan Wasserburger Burgforum – Piwowarczyk Themenübersicht
Kartenvorverkauf NUR in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg a. Inn ab 25. Januar 2007 und im Internet:
burgforumTicketservice: Wasserburger Burgforum der burgforumKreis- und Stadtsparkasse Wasserburg am Inn
Dr. Bogdan Piwowarczyk
Wo? Wasserburger Burg
Strasse: Auf der Burg 3
PLZ/Ort 83512 Wasserburg am Inn
Landkreis: Rosenheim
Veranstalter: Burgforum in Wasserburg am Inn – Pfarrer Dr. Bogdan Piwowarczyk
Auf der Burg 3
83512 Wasserburg am Inn
Tel. 08071 / 95 95 8
Fax 08071 / 51 08 90
burgforumStadt Wasserburg am Inn -  E-Mail: info@stadt.wasserburg.de
   

Burgforum
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Bogdan Piwowarczyk, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 21.1.2008