Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Eschbach
Josef Eschbach: Diamantenjagd in Amsterdam – Miguel und der Rote
eschbach Bibliografieeschbach Rezensionen (allgemein)
1958 Miguel und der Rote
In einem kleinen spanischen Dorf ist Miguel zum Sommerferienaufenthalt. Sogleich schließt er Freundschaft mit den Dorfbuben und selbstverständlich bestehen sie ein aufregendes Abenteuer. Diesmal geht es um einen wertvollen Kelch, der vor Jahren gestohlen wurde. Dabei wird ein vermeintlicher Gangster von der Gruppe Jugendlicher verfolgt (s. 146-147), eine Situation, die schon Erich Kästner (eschbach Kästner) in Emil und die Detektive verwendet hat.
Obwohl Eschbach seine üblichen Muster verwendet, gelang ein spannender Roman für Jugendliche ab 10 Jahren.
eschbach
Miguel und der Rote. München: Manz, [1958]. 166 Seiten. Illustrationen: Erika Meier-Albert
Eschbach Anfang
1983 Diamantenjagd in Amsterdam
Ein spannender, solider Jugendroman
Eschbach zeigt, dass er neben Nachkriegsdeutschland, Alaska oder Australien auch Amsterdam drauf hat. Er bleibt bei bewährten Mustern. Allerdings sind es keine Kleinkriminelle mehr (wie in den 50-ern), sondern Möchte-gern-Weltbeherrscher (Mabuse und 007 zeigen ihre Spuren). Vielleicht gibt es auf der Diamantenjagd zuviele Fragen, die der Autor zur Spannungssteigerung (er malt dem Leser aus, was alles passieren könnte) selbst stellt.
Eschbach
Diamantenjagd in Amsterdam. Hannover: Weichert, 1983. 127 Seiten. Einband und Zeichnungen: Kajo Bierl
Eschbach Anfang

Eschbach
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.7.2005