Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Leonhard Frank
Leonhard Frank. Der Mensch ist gut
Würzburg: Arena, 1983. 165 S. – leonhard frank Leonhard Frank
Dieser Sammelband enthält die Erzählungen
  • DerVater
  • Die Kriegswitwe
  • Die Mutter
  • Das Liebespaar
  • Die Kriegskrüppel.
Es sind durchweg bemerkenswerte und vehemente Kriegsanklagen. Deshalb wurde das Werk auch leonhard frank zensiert und erschien zum ersten Mal 1919 bei Kiepenheuer in Potsdam.
Die Erzählungen sind durchweg so anklagend, so brutal und hammerartig, daß sich die Wirkung beim Lesen schnell abnützt. Mag auch Herbert Wehner (SPD Politiker in der frühen Bundesrepublik) sie im Vorwort als "nicht nur packend, sondern auch klärend" bezeichnen, mir wurde es einfach zu direkt, zuviel.
Aus "Die Kriegswitwe": "Zehn Millionen Menschen sind jetzt verendet. Warum? Für was sind diese zehn Millionen Menschen gestorben? Hat ein einziger von euch darüber nachgedacht, weshalb die Europäer ihre Jugend, ihre Jünglinge abschlachten?"
Aus "Die Kriegskrüppel", Kafkas Strafkolonie vorwegnehmend:
"Auf einem Steinplatten-Boden Strohsack neben Strohsack. Auf jedem Strohsack ein Mensch; auf jedem Strohsack das, was von einem Menschen übriggeblieben ist. Zugedeckt bis zum Kinn.
Die abgesägten Hände, Arme, Füße, Beine schwimmen in Blut, Watte und Eiter in einem meterhohen, zwei Meter breiten, fahrbaren Kübel, der bei der Tür in der Ecke steht und jeden Abend ausgeleert wird."
Da gerät jeder Hollywood-Kriegsfilm wie "Apocalypse Now" oder so zum Kasperltheater. Doch die Brutalität in Der Mensch ist gut wiederholt sich und stumpft ab.
Alle, die heute noch für Krieg sind, sollte die Lektüre zur Pflicht gemacht werden. Ob wirklich alles gelesen wurde, sollte dann überprüft werden. Erst dann darf man sich für den Kriegsdienst entscheiden.
Aktuelle Ausgaben im leonhard frank Werksverzeichnis von Leonhard Frank

Leonhard Frank
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 11.4.2003