Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Hardt, Ernst
Ernst Hardt: Don Hjalmar. Bericht über vier Tage und eine Nacht.
Frankfurt am Main: Fischer, 1953. Broschiert, 188 Seiten. Fischer-Bücherei #30
Ein gelungener erster Satz zieht den Leser in den kurzen Roman:
"Ich möchte von einem Manne erzählen, mit dem ich vor sehr vielen Jahren nur wenige Tage zusammen gewesen bin, und dessen Erscheinung und Wesen in meiner Erinnerung dennoch durch mein ganzes künftiges Leben ebenso lebendig geblieben ist wie viel leicht meine erste Begegnung mit dem Meere, mit dem Gebirge oder mit den großen Absonderlichkeiten unter den Pflanzen und unter den Tieren, die in fremden Gegenden zu Hause sind." (S. 7)

Großartig! Der Mann von dem der Ich-Erzähler in Somerset-Maugham Manier (Maugham Somerset Maugham) erzählt ist Hjalmar Harfagr "von der Nordküste Skandinaviens". Hjalmar wird als typischer Wikinger beschrieben, der nach Malaga schippert. Er hat in Deutschland Philosophie studiert und will im Süden nach Gott suchen, dessen Existenz er vehement verneint (S. 35). Don Hjalmar führt sich als "nordischer Don Quijote" (S. 105) auf . Nur: Don Hjalmar gewinnt gegen alle Windmühlenflügel, bis er endlich an einer eher lächerlichen Aktion scheitert. der Arzt möchte ihm mit einer Morphiumspritze die Sterbensqualen erleichtern, doch Hjalmar wehrt ab: "Nicht doch, Doktot! Ich möchte so gern dabei sein, wenn ich sterbe!"
Ernst Hardt erzählt in einer gewählten, treffenden Sprache. Obwohl ich Stierkampf widerwärtig finde, muß ich anerkennen: die Schilderung der Corrida S. 137-153 ist überragend.
Durchaus immer noch lesenswert!
Ernst Hardt,
(Friedrich Wilhelm Ernst Hardt) 9.5.1876 Graudenz – 3.1.1947 Ichenhausen (Landkreis Günzburg)
ab 1897 Journalist
1919-24 Generalintendant des Deutschen Nationaltheaters in Weimar;
1924-33 Intendant der Schauspielbühne in Köln und Leiter des Westdeutschen Rundfunks
1933 sofortige Entlassung nach der Machtübernahme der Nazis
Er stand anfangs dem Stefan George-Kreis nahe, später der Neuromantik. Er wurde vor allem mit seinen lyrischen Dramen bekannt: Tantris der Narr (1907).
Derzeit (5/2004) nur antiquarisch erhältlich:
Don Hjalmar. Bericht über vier Tage und eine Nacht. Wiesbaden: Insel Verlag, 1946. 174 Seiten.
Don Hjalmar. Bericht über vier Tage und eine Nacht. Frankfurt am Main: Fischer, 1953. Broschiert, 188 Seiten. Fischer-Bücherei #30.

Hardt, Ernst
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 22.5.2004