Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Ritzel
Ulrich Ritzel: Der Hund des Propheten
München: Btb, 2006.  Taschenbuch, 445 Seiten – Ritzel LinksRitzel Literatur
Angelockt von einem schachspielenden Kommissar, vom Deutschen Krimipreis (2001, 1. Platz: Ulrich Ritzel: Schwemmholz) für einen Vorgängerkrimi desselben Kommissars Berndorf und seiner damaligen Assistentin Tamara Wegenast und vom verdächtigten Zigeuner besorgte ich mir den Hund des Propheten und wurde nicht enttäuscht.
Ex-Kommissar Berndorf ermittelt gleichzeitig mit seiner ehemaligen Assistentin Tamara Wegenast und dem Sonderkommissar, dessen Namen mir schon wieder entfallen ist. Der Reporter Hollerbach wurde – bevor sein Haus in Flammen aufging – ermordet.
Ritzel spinnt ein kunstvolles Geflecht. Einiges ist aus der Krimi-Literatur bekannt (den Kreuzworträtsel lösenden Pförtner gab es z.B. schon öfters), einiges hat der Autor gut ausgedacht. Der Choral "Näher, mein Gott, zu Dir" löst eine glaubhafte Affäre aus. Als ich darüber las, wußte ich noch nicht, dass es (angeblich) der Todeschoral auf der untergehenden Titanic war (Ritzel Links).
Auch die Verbindungen im schwäbischen, evangelischen Klerus bezieht Ritzel gut in seine Geschichte ein.
Tatsächlich wird ein Sinti des Feuerlegens und Mordes verdächtigt. Berndorf (muss es in deutschen Krimis eigentlich immer ein gerade pensionierter Kommissar sein? Vielleicht ein unzutreffender Vorwurf, da Berndorf schon in zwei Vorgängerkrimis ganz offiziell ermittelte) ist den professionellen Ermittlern immer voraus.
Sehr gut gefielen mir die komplexen Beziehungen innerhalb der Polizei, dem Klerus und auf der Schwäbischen Alb. Dort und in Ulm spielt der Krimi.
Dazu baut Ritzel als Leitmotiv die großartige Brecht-Ballade über Laotse leitmotivisch ein (Ritzel Links).
Manches ging daneben. Berndorf trifft als Fremder den Sinti Paco in einer Jagdhütte und dieser fragt ihn, ob er rauchen darf!? ritzel (S. 192) – Eine Geldaktion in die Schweiz wird stümperhaft ausgeführt. – Diese Kleinigkeiten mag mancher überlesen, sie sind auch nicht soo wichtig. Schlimmer ist Ritzels wissenschaftlicher Fehltritt: bei einer klerikalen Abstimmung kann man entweder der Schöpfungsgeschichte glauben oder der Radiokarbon-Methode zur Altersbestimmung (S. 26). An wissenschaftlichen Methode braucht niemand zu glauben! Sie haben sich milliardenfach bewährt. Keiner glaubt ja daran, dass ihm die Briefwaage das Gewicht des Pakets anzeigt. Man weiß es.
Berndorf spielt nicht nur Schach, er trainiert auch und spielt Partien nach. So die berühmte Partie Paul Keres – Michail Botwinnik, WM-Turnier in Den Haag 1948 (S. 118).
Der Hund des Propheten ist ein guter Krimi-Wurf. Die Charaktere sind ausreichend und gut heruasgearbeitet; die Beziehungen der Personen untereinander sind sowohl im sozialen, beruflichen als auch in Bezug auf die Krimihandlung überzeugend gezogen. Bei 445 Seiten kann man allenfalls ein gewisse Überfrachtung bemängeln. Ansonsten: sehr lesenswert für jeden, der solide Krimi-Handlung auf dem Lande mag.
Links
Rezensionen
RitzelLibelle
RitzelKrimi-Couch
RitzelKrimi-Forum

RitzelUlrich Ritzel
Bertolt Brecht: "Legende von der Entstehung des Buches Tao Te King auf dem Weg des Laotse in die Emigration" – RitzelOnkel LotusRitzelDada Hoelz
RitzelDeutscher Krimi Preis
Ritzel Ausgewählte Links zum Krimi
Ritzel"Näher, mein Gott, zu Dir", Choral [„Nearer, My God, to Thee“] 
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Ritzel RitzelUlrich Ritzel: Der Hund des Propheten. München: Btb, 2006.  Taschenbuch, 445 Seiten ritzel
Ulrich Ritzel: Die schwarzen Ränder der Glut. Der Hund des Propheten. München: Btb, 2006.  Taschenbuch, 864 Seiten Ritzel
Ritzel Anfang

Ritzel
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 9.12.2007