Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Beil
Lilo Beil: Die schlafenden Hunde
Saarbrücken: Conte, 2009. Broschiert, 188 Seiten – Lilo LinksLilo Literatur
Ein französisches Au-pair-Mädchen ist bei der Familie des Kriminalkommissars Friedrich Gontard. Bei einem Kindergeburtstag wird sie ermordet.
Damit eröffnet ein weiterer Krimi zwischen Odenwald und Frankreich und mit dem sympathischen Gontard. Kriminalkommissare die irgendwelche abschreckenden Gewohnheiten haben oder abstossendes Aussehen oder sonstige Absonderlichkeiten haben die Krimileser (denke ich) eh satt. Hier taucht man in die 70-er des vorigen Jahrhunderts ein.
Die Kriminalstory hinter der dörflichen Fassade ist nicht minder gut und erschreckend (wenn auch nicht so betont seriengrausam) wie in manch gelobten Skandinavienkrimis.
Habe ich mich an Gontard und die Autorin gewöhnt?
Jedenfalls ist das sein bester Fall und ihr bester Krimi (bislang).
Manchmal sind Details zu ausformuliert und sie werden bewertet, so wenn man auf Hamlet hingewiesen wird und dann noch liest, dass es der besser konnte (S. 77). Hier und an anderen Stellen könnte man dem Leser mehr Eigenarbeit zumuten. Ob der Reinfelder seine Situation und Biografie einem Fremden gleich so eingehend beschreibt (S. 118, sieben Zeilen), bezweifle ich. Der Leser muss es auf den Schlag nicht so genau wissen.
Diese Überbestimmung der Handlung führt dann zu Diskrepanzen wie beim Erbe für Franziska:
Ihre Schwester Paula muss gespart haben wie verrückt erfahren wir (S. 134) und kurz darauf stammt das Vermögen aus einer mysteriösen Quelle (S. 139; S. 142). Heute kann das passieren: man spart und legt an, bei Lehmann und HRE, und wer dann noch was hat: das muss aus mysteriöser Quelle stammen; aber 1979?
Lokal- und Zeitkolorit, Spannung und ein gut ausgedachte Hintergrundgeschichte bei der Gontard die schlafenden Hunde wecken muss: alles passt gut zusammen, das ergibt einen lesenswerten Krimi.
Links
Lilo Lilo Beil
BeilBarbara Tumfart: "Schlafende Hunde soll man nicht wecken", literaturkritik.de 13.07.2009
BeilConte Verlag
Zum Vergleich: Lilo Frank Bresching: Das verlorene Leben. Psychothriller
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
beil BeilLilo Beil: Die schlafenden Hunde. Saarbrücken: Conte, 2009. Broschiert, 188 Seiten
Beil Anfang

Beil
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 21.7.2009