Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Gerlach
Gunter Gerlach: Frauen von Brücken werfen. Händels Münchner Fall
Saarbrücken: Conte, 2012. Broschiert, 178 Seiten – Gunter LinksGunter Literatur
Der Klappentext klärt den Leser auf. Hier geht das Schreiben eines Krimis mit der Handlung ineinander über. Es geht nicht mit rechten Dingen zu.
So eine Vorwarnung begrüße ich, da ich gleich mit der entsprechenden Einstellung den Text zu lesen beginne.
Im ICE trifft der Ich-Erzähler Georg Händel eine Hexe, die in München eine »Werkstatt für magische Geschenke« betreibt. Ein Mörder wirft serienweise Frauen von Münchner Brücken.
Meine Abneigung gegen dieses Krimi-Grundmuster, das derzeit nahezu jeder Krimischreiber durchkupfert, wischt der Autor durch einen genialen Trick im 1. Kapitel (S. 1) hinweg. Er macht das Klischee zum eigenen Thema.
In den folgenden Kapiteln wird man weiter gefordert: oftmaliger Szenen- und Personalwechsel, vieles bleibt im Dunkeln und klingt bizarr. Das gehört bis zu einem gewissen Grad zum Krimi. Doch der Autor übertreibt. Georg Händel spricht mit der Tischdecke (S. 20) und mit der Schwarzwälder Kirschtorte (S. 63), vor der Eingangstür eines Münchner Ladens wälzt sich ein Seelöwe im Todeskampf (S. 54). Krimiautor Heinrich Steinfest läßt grüßen.
Leider bleibt alles so surreal und im Ungewissen.
Da überrascht der Autor den Leser mit einem neuen Gag. In der Überschrift vom 12. Kapitel fordert er: "Entscheiden Sie jetzt, ob Sie dieses Buch wirklich weiterlesen wollen!" (S. 48). Ich war schon nahe dran mit dem Lesen aufzuhören, doch diese Überschrift gab mir neuen Mut.
Zwanzig Seiten später bereute ich meine Entscheidung und hörte endgültig mit der Lektüre dieses Langweilers auf. Deshalb reihte ich dieses Buch unter meine Literatur Schlaffies (Gunter Links) ein.
Ein knackiger Titel, der Tatort München und zwei sehr gute Tricks reichen nicht, wenn der Rest nur Wirrwarr ist. Lieber Georg Händel hören als über ihn einen Krimi lesen.
Links
GerlachConte Verlag
Gerlach Literatur Schlaffies
Gerlach Heinrich Steinfest: Nervöse Fische
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Gerlach GerlachGunter Gerlach: Frauen von Brücken werfen. Händels Münchner Fall. Saarbrücken: Conte, 2012. Broschiert, 178 Seiten
Gerlach Anfang

Gerlach
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 28.4.2012