Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Savoy
Josef Roth: Hotel Savoy
Köln 1964 – roth Literatur
Gabriel Dan kommt aus dem Krieg nach Hause ohne zu Hause zu sein. Er steigt im Hotel Savoy ab; muss aber in den sechsten Stock. Die Gäste sind streng nach Geld und Bedeutung getrennt. Je weiter oben, desto schäbiger. Der Hotelwirt Kaleguropulos wird nie gesehen und steuert den Betrieb scheinbar durch Zettel an den Türen. Das Hotel sah ich als Abbild der untergehenden Habsburgermonarchie, aber auch der gesamten Menschheit. Es gibt ein Unten und ein Oben, wobei im Hotel das Ganze umgekehrt gelagert ist: im siebten Stockwerk sind die Dienstboten. Gabriel verdingt sich als Ladearbeiter am Bahnhof. Der hellsichtige Joseph Roth, der schon 1923 in seinem Roman Das Spinnennetz den Nazi-Mob vorauszeichnete, ist auch im Hotel Savoy von 1924 sozialkritisch. "Vierzehn Männer sind wir, kämpfen gegen schwere Hopfenballen, die nach Deutschland gehen sollen. Absender und Empfänger verdienen an diesen Hopfenballen mehr als wir vierzehn zusammen." Alle Menschentypen sind im Hotel vertreten, eine kleine Welt für sich. Die im Krieg Daheimgebliebenen haben wenig Verständnis für die heimkehrenden Soldaten und wollen die Zeichen des Niedergangs nicht sehen."Das Leben ist langweilig. Es gibt kein Gesprächsthema" meint ein Polizist. Doch ihm wird entgegnet: "Wenn man im Schützengraben gelegen hat, wie wir, hat man Gesprächsstoff bis zum Tod." Auch dem Autor Joseph Roth ging bis zu seinem frühzeitigen Tod 1939 der Stoff für prallvolle Romane nicht aus. Im Hotel Savoy wartet er zum Ende noch mit einer Überraschung auf.
Unbedingt lesenswert.
Hörspiel Hotel Savoy
Bearbeitung: Helmut Peschina, Regie: Robert Matejka, Deutschlandradio Berlin/ORF 1994
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
roth rothJosef Roth: Hotel Savoy. München: Dtv, 2003. Broschiert: 126 Seiten roth
Josef Roth: Hotel Savoy. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2006. Gebunden, 123 Seiten roth
roth Anfang

Hotel Savoy
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 23.7.2006