Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Domes
Robert Domes: Nebel im August. Die Lebensgeschichte des Ernst Lossa
München: Cbt, 2008. Broschiert, 349 Seiten. Vorwort: Dr. Michael von Cranach – Robert LinksRobert Literatur
In der grossen Zahl der von den Nazis Ermordeten gehen die Einzelschicksal leicht verloren. Dem Journalisten Robert Domes verdanken wir eine weitere späte Biografie über einen Buben aus Schwaben, der 1944 in einer Anstalt in Irsee, nahe Kaufbeuren, zu Tode gespritzt wurde.
Seine "Missetat": er gehörte zu den Jenischen (Robert Links) und war damit bei den Nazis für eine Heimkarriere ausersehen, die in den Tod mündete. Die Jenische wurden mit den Roma und Sinti in einen Topf geworfen und galten als nicht verbesserungsfähig und damit auszumerzende Randgruppe.
Erschütternd an diesem kurzen Leben ist der Automatismus, in den der kleine Ernst gerät; wie wenig Zuspruch und Hilfe er von der Umwelt erfährt; wie schnell er außerhalb und innerhalb der Heime in eine Schublade gesteckt wird; wie selbstherrlich er als nicht therapierbar eingestuft wurde; wie herzlos, ja grausam viele Erzieher handelten.
Man weiß es, doch immer wieder treibt es mich in Wut: nach dem Krieg wurde den Verfolgten vielfach eine Entschädigung verweigert (hier den beiden ebenfalls weggesperrten, aber überlebenden Schwestern). Die Täter dagegen kamen mit leichten Strafen davon, wenn sie denn überhaupt verfolgt und vor Gericht gestellt wurden. Hier wurde der verantwortliche Anstaltsdirektor 1949 für haftunfähig erklärt und fünf Jahre später vom bayerischen Justizministerium begnadigt (S. 317).
Zwar hat sich für Randgruppen vieles verbessert, doch noch immer werden Ausländer, Behinderte oder vermeintlich Besessene u.v.a. sonderbehandelt, diskriminiert und als nicht besserungsfähig ausgesondert. Dann werden besondere Methoden eingesetzt, wie Elektroschocks, Austreibung des Bösen, Spritzen (Robert Links).
Domes erzählt anfangs teilweise noch in schönen Bildern, doch wird der romanhafte Bericht immer beklemmender und nüchterner.
Eine gute Zeittafel und ein hilfreiches Glossar ergänzen den lesenswerten Text.
Nebel im August ist für Jugendliche geschrieben, es ist aber auch für Erwachsene überaus lohnend.
Nachtrag 10/2016
DomesNebel im August liegt dem gleichnamigen Film zugrunde, der im Oktober 2016 in die deutschen Kinos kam.
Nebel im AugustDomesWieland Freund: Die unerträgliche Einsamkeit des Ernst Lossa, Die Welt, 28.9.2016

Links
DomesErnst Lossa
DomesRobert Domes
DomesSpecial zu Robert Domes »Nebel im August«
DomesJenischeDomesJenische im Nationalsozialismus
DomesJenischer Bund in Deutschland
DomesUnterrichtsmaterial (pdf)
Robert Ausländer in Deutschland, Schwerpunkt Bayern
Robert Exorzismus: Austreibung von Dämonen, Teufeln und anderen Geistern
Robert Erich Hackl: Abschied von Sidonie
Kirche Literatur zu Kirche und Nationalsozialismus
Robert Robert Schlickewitz: Kleine Chronik der "Zigeuner" in Bayern
Robert Professor Dr. Dr. hc Hans-Joachim Sewering, CSU
Rezensionen
Domes"Euthanasie im Dritten Reich. Der Tod des Ernst Lossa", Focus Online, 14.4.2008
DomesLauter Lesenswertes
DomesLiteraturmarkt.com
Vergleichsliteratur
György Dragomán: Der weiße König. Frankfurt: Suhrkamp, 2008
Erich Hackl: Abschied von SidonieRobert Rezension
Tino Hemmann: Der unwerte Schatz: Erzählung einer Kindheit. Gegen das Vergessen - über die Kinder-Euthanasie im NS-Staat. Engelsdorfer 2006. 2., überarb. Auflage
Alexander Markus Homes: Heimerziehung: Lebenshilfe oder Beugehaft? Gewalt und Lust im Namen GottesRobert Rezension
Imre Kertesz: Roman eines SchicksallosenRobert Rezension
Matthias Oesterheld: Die vergessenen Opfer - die Euthanasie am Beispiel des Krankenhauses Gabersee. Wasserburg 1998 
Robert Schlickewitz: Kleine Chronik der "Zigeuner" in BayernRobert Rezension
Lotty Wohlwend: Silas. Gejagt, geschunden, gedemütigt – ein Report. Frauenfeld, 2006
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Domes DomesRobert Domes: Nebel im August. Die Lebensgeschichte des Ernst Lossa. München: Cbt, 2008. Broschiert, 349 Seiten. Vorwort: Dr. Michael von Cranach Domes


Michael von Cranach, Hans-Ludwig Siemen: Psychiatrie im Nationalsozialismus. Oldenbourg 1999. Gebunden, 508 Seiten Domes
fabi DomesEdmund Fabi, Gabriele Schwarz: Von der Kreisirrenanstalt zum Klinikum: 120 Jahre Gabersee - von 1883 bis 2003. Neu Isenburg: LinguaMed, 2003. Broschiert, 217 Seiten krischer
Markus Krischer: Kinderhaus: Leben und Ermordung des Mädchens Edith Hecht. DVA, 2006. Gebunden, 288 SeitenDomes
klee Domes Ernst Klee: Euthanasie im NS-Staat: Die Vernichtung lebensunwerten Lebens. Frankfurt: Fischer, 1985. Taschenbuch Mitscherlich
Kommentator, Herausgeber: Alexander Mitscherlich, Fred Mielke: Medizin ohne Menschlichkeit: Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses. Frankfurt: Fischer, 2004.
Taschenbuch, 296 Seiten Domes
charite Domes Sabine Schleiermacher, Udo Schagen: Die Charité im Dritten Reich: Zur Dienstbarkeit medizinischer Wissenschaft im Nationalsozialismus. Schöningh 2008. Broschiert, 272 Seiten
Robert Anfang

Domes
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 25.5.2008