Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
grashoff
Bernd Grashoff: Das dunkle Geheimnis in der Brauerei. Ein bayerischer Kriminalroman
Rosenheim: Rosenheimer, 2005. 287 Seiten
grashoff Wasserburggrashoff Rolf Torringgrashoff Wilhelm Strienzgrashoff Autorgrashoff Linksgrashoff Literatur
Ein Toter auf einem Industriegelände in Rosenheim gibt dem Ermittlerpaar Lotzki und Monika Baumann Rätsel auf. Doch bald ist klar, dass der Tote – durch glückliche Umstände gut konserviert – aus den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkriegs stammt. Gemeinsam mit einigen Rückblenden des Autors werden die näheren Umstände des Mordes entblättert.
Der Krimi reitet auf der Welle der derzeit beliebten regionalen Krimis. Während sich Sizilien, Schweden und Schottland schon bei der Leserschaft durchsetzen konnten, setzt Grashoff auf Rosenheim und Umgebung. Seine Vorläufer sind Friedrich Ani und Robert Hültner (grashoff Rezensionen unter Links).
Die zweite Besonderheit ist, dass es Grashoff gelingt, Ereignisse in den Kriegswirren des total verlorenen totalen Kriegs gekonnt mit den heutigen zu verknüpfen. Dabei kommen die Zeitumstände beider Handlungsstränge gut zur Geltung. So gesehen ist es keinesfalls nur ein Roman für Krimifreunde, sondern auch für Leser, die an den regionalen Ereignissen in den beiden Zeitenabschnitten interessiert sind. Manche Personen, wie der Rechtsanwalt Lindenmeier oder die Schwiegertochter Rita geraten ihm dabei allerdings zu einseitig, dem trivialen Heimatroman nahe. Den Kriminalroman Das dunkle Geheimnis in der Brauerei insgesamt sehe ich aber näher an Maarten 't Hart: Das Wüten der ganzen Welt oder Ruth Rehmann: Die Schwaigerin (grashoff Rezensionen unter Links).
Sehr lesenswert, für Rosenheimer, Wasserburger und Chiemgauer bestens empfohlen.
grashoff Anfang
Wasserburg
Die Nebenfigur Peter Wagner ist in Wasserburg geboren (S. 24). Zum Kriegsende wird Wasserburg mehrfach erwähnt. Einmal wird suggeriert, in Wasserburg sei in den letzten Kriegstagen die Innbrücke gesprengt worden (S. 93). Dies wurde jedoch von beherzten Bürgern verhindert. Grashoff stellt das später (S. 232, 236, 250) auch korrekt dar.
Rolf Torring
Rolf Torring's [sic!] Abenteuer erschienen von 1930-1939 mit insgesamt 445 Ausgaben. Dann wieder ab 1950 bis zur Ausgabe 273 im Jahr 1961.
Wilhelm Strienz
2. September 1900 Stuttgart – 10. Mai 1987, Frankfurt am Main
Bassist, Karriere ab 1923 bis 1963; Höhepunkt 1938 bei einem längeren Gastspiel an der Londoner Coventgarden Oper, aber auch an den Staatsopern in Berlin, Wien und Hamburg. 1945 lernte er in Traunstein seine später Frau Anneliese kennen.
K. J. Kutsch, Leo Riemens: Unvergängliche Stimmen. Sängerlexikon. Bern: Francke, 1982. S. 678
Bernd Grashoff
* 1937 Köln
Jurastudium, dann mehrere Jahre Dramaturg und Lektor für Hörfunk und Fernsehen; längerer Aufenthalt in Kanada; Bernd Grashoff lebt auf einem Bauernhof im Chiemgau.
Hörspiele, Übersetzungen aus dem Englischen, Schriftsteller, Dramaturg und Lektor für Hörfunk und Fernsehen
Hörspiele (Auswahl): Elefant aus Cartagena, BR 1962 – Memorien eines Butlers. Ein Rondo für Brandy, Gangster und Gespenster, BR 1963 – Geschichten vom kleinen Herrn H., BR/RB 1973 – Eisenbahnmuseum, BR 1976 – Das große Kakaospiel des Adam Smith oder: Wie man bei Warentermingeschäften garantiert reich, schön und unaufhaltsam klüger wird, WDR 1977 – Potters Geheimnis,1980 – Geschichten vom Dampfradio, BR 1990 – Wir Mannen von der Shiloh Ranch, WDR 1992 – Der Mann, der Dracula schrieb, BR 1993 – Abgewertet, WDR 1994 – Stiefel muß sterben, WDR 1995 – Schwesternliebe, SDR 1995 – Ausgeknipst, WDR 1996 – Gerechtigkeit für Manitoulin, WDR 1999 – Der Nibelungen Mord, BR 2000 – Maß für Maß, WDR 2001 – Das Geldwunder von Wörgl, BR 2003
Hörspielbearbeitung: Der Trauschein von Ephraim Kishon
Theater: Wotans Baby. Hitler im Kinderwagen, 1976
Links
GrashoffRolf Torring's Abenteuer, S. 70
GrashoffWilhelm Strienz: Aufnahmen des Deutschen Rundfunks aus den Jahren 1939-1945, S. 72
grashoff Ani, Friedrich: Süden und das Gelöbnis des gefallenen Engels
grashoff Ani, Friedrich: Verzeihen
grashoff Hültner, Robert: Die Godin
grashoff Hart, Maarten 't: Das Wüten der ganzen Welt
grashoff Rehmann, Ruth: Die Schwaigerin
grashoff Anfang
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Grashoff grashoffBernd Grashoff: Das dunkle Geheimnis in der Brauerei. Ein bayerischer Kriminalroman. Rosenheim: Rosenheimer, 2005. Gebunden, 287 Seiten
grashoff Anfang

grashoff
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.1.2006