Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
gogolin
Wolfgang A. Gogolin: Beamte und Erotik. Kurzgeschichten
Hamburg: Reiseliteratur, 2006. 104 Seiten – gogolin Linksgogolin Literatur
Wolfgang Gogolin stört die Beamten beim Mikado. Da werden die Kolleginnen am Schreibtisch zu vollbusigen, sexhungrigen Hyänen. Neben erfolgreicher Zielerreichung scheitern manche Bürokraten an der eigenen Umständlichkeit. Das Feuerwerk von 17 Kurzgeschichten zündet, da die Muster und Perspektiven wechseln. Harte Realität prallt auf überschäumende Fantasie. Freilich: zimperlich darf man nicht sein. Wer Hans Söllner nicht verträgt (gogolin Zensur in Bayern) sollte sich die Lektüre von Beamte und Erotik nochmals überlegen. Wer Hans-Hermann Thielke (gogolinHans-Hermann Thielke) mag und vor bisweilen derber Erotik nicht zurückschreckt, wird hier gut bedient. Zugegeben: manche Vorurteile werden voll bestätigt. Oft sprüht aber auch neuer Witz durch die Zeilen.
Der Stil ist bieder mit pfiffigem Wortschatz. Die Worte "ehrpusselig" (S. 16) und "fiepen" (S. 22) lernte ich dazu. Bei "babben" (S. 13) und "brilliant" (S. 41) vermute ich, der Autor meinte "pappen" und "brillant". Aber vielleicht ist's ja Hamburgerisch.
Meine Höhepunkte beim Lesen (literarisch) sind: "Verdorbenes Fleisch", "Tampon oder Binde" (genial) und "Alwine". Für vergnügliche Unterhaltung sind die 17 Kurzgeschichten durchwegs empfehlenswert.
Nach Karawane des Grauens (2002, gogolin Rezension) und Der Puppenkasper (2004, gogolin Rezension) hat Wolfgang A. Gogolin hier seine Erzählweise konzentriert und gesteigert.
Links
gogolin Wolfgang A. Gogolin
gogolinBeamte und Erotik
gogolintraveldiary.de Reiseliteratur-Verlag
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Gogolin gogolinWolfgang A. Gogolin: Beamte und Erotik. Kurzgeschichten. Hamburg: Reiseliteratur, 2006. Broschiert, 104 Seiten
gogolin Anfang

gogolin
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 25.1.2009