Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Imbsweiler
Marcus Imbsweiler: Geyers Schädel. Eine Kapitulation
Saarbrücken: Conte, 2013. Gebunden, 252 Seiten – Marcus LinksMarcus Literatur
In Bayreuth wird ein Schädel gefunden. Schon bald stellt sich die Frage: ist es der von Richard Wagner oder einem Bruder von ihm? Korbinian Haderer und Anita Leschkowski ermitteln.
Der Roman beginnt vielversprechend. Doch der erste Zwischenabschnitt "Variationen über den Mythos – Nr. 1" (S. 16-18) zeigt dem Leser, dass der Autor ehrgeizig ist. Darunter leidet der Leser noch öfters. Für mich waren die zahlreichen Zwischenabschnitte nichts als Gefasolt.
Leider blieb es nicht dabei. Kunterbunte Zeitsprünge erschweren die Lektüre. Dazu tritt Signor Verdi mit wilder Mähne und grauem Vollbart (S. 87) in der Gegenwart auf. Als Verdi den Mund öffnete, krachte der Donner: „Mund – Donner. Leschkowski war gegen ihren Willen beeindruckt” (S. 91). Ich fand das nicht amüsant (oder verstand ich nur den Wortwitz "Mund – Donner" nicht?) und beeindruckt war ich ebenfalls nicht. Zusammen mit Haderer und Leschkowski zieht Verdi anschließend in den Krieg.
Als wäre dieses zeitliche Durcheinander nicht schon strapaziös genug schiebt der Autor auch noch völlig sinnfrei Texte dazwischen, so z. B. S. 116–118.
Ich verrate sicher nicht zuviel: später treten noch Richard Wagner, Cosima und Franz Liszt auf.
Vielleicht waren die surrealen Turbulenzen ein Spass für den Autor, für mich als Leser waren sie ätzend. Vielleicht finden andere Leser den zusammengewürfelten Text witzig, für mich war er banal.
Links
ImbsweilerMarcus Imbsweiler – Geyers Schädel @Conte Verlag
ImbsweilerMarcus Imbsweiler
Marcus Marcus Imbsweiler: 55. Kriminalroman
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Imbsweiler ImbsweilerMarcus Imbsweiler: Geyers Schädel. Eine Kapitulation. Saarbrücken: Conte, 2013. Gebunden, 252 Seiten
Imbsweiler Anfang

Imbsweiler
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 17.7.2013