Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Fred von Hoerschelmann
Hoerschelmann, Fred von. Die schweigsame Insel. Vier Erzählungen
Mit einem Nachwort von Dieter Hasselblatt. Stuttgart: Reclam, 1985. 85 Seiten
In dem 1950 erschienenen Erzählband Die Stadt Tondi befanden sich schon die vier Erzählungen
  • Schnee
  • Die schweigsame Insel
  • Sieben Tage, sieben Nächte
  • Salme
die im Reclamheftchen Die schweigsame Insel von 1985 herausgegriffen wurden. Sie handeln alle von Tod oder gar Mord. Ich schätze an Hoerschelmann, daß er in kurzen eindrucksvollen Erzählungen ganze menschliche Tragödien auszubreiten vermag. Das geht nur mit einer treffenden, zupackenden Sprache. Es zeigt sich sofort am jeweils ersten Satz, daß Hoerschelmann darüber verfügt. Beispiel aus der Titelgeschichte "Die schweigsame Insel": "Ein geringer Kraftaufwand hätte genügt, ein kleiner Ruck, der das Boot um einen Zoll höher aus dem Wasser und fester zwischen die beiden Steine gehoben hätte, aber Peet hatte einen schlechten Tag" (24). Der Leser ahnt, aber er ahnt bei weitem nicht alles, was Fred von Hoerschelmann seinem Peet angeschehen läßt. Derzeit ist dieses Erzählbändchen nur antiquarisch erhältlich, doch die Suche und Lektüre lohnt sich.
Hoerschelmann Schiff Esperanza Das Schiff Esperanza (mit Biografie und Sekundärliteratur)
Hoerschelmann Zitate

Fred von Hoerschelmann
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 29.11.2003