Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Quebrada
Siegfried von Vegesack: Aufruhr in der Quebrada. Eine Erzählung aus Argentinien
Berlin: Herbig, 1940. 91 Seiten – vegesack Autorseite
Wie unterschätzt man den Autor Vegesack! In Aufruhr in der Quebrada gelingt ihm eine eindrucksvolle Schilderung des Alltags eines Herdenaufsehers und seiner Familie in Argentinien.
Don Pancho ist – wie man beim Namen schon vermutet – ein gemütlicher Spanier, der Gott einen guten Mann sein läßt, wenn's drauf ankommt aber seinen Mann steht. das beweist er sowohl bei der großen Dürre als auch bei der nachfolgenden Flut. Da seine Frau sehr religiös ist, muß Don Pancho eher widerwillig alljährlich dem Pfarrer des naheliegenden Ortes ein nobles Geschenk machen. Einmal schwindelt Don Pancho etwas und prompt beginnt die im Zentrum der Erzählung stehende Dürre. Der Schelmenroman wechselt in eine fesselnde Naturschilderung ohne seinen schmulzenden Anstrich zu verlieren.
Lohnend; man kann es in einem Zug verschlingen.
Thema Durst und Dürre
Antoine de Saint-Exupery: Wind, Sand und Sterne. duerre Rezension
Robert Trumbull: Das Floss. wind Rezension
Siegfried von Vegesack: Aufruhr in der Quebrada. Eine Erzählung aus Argentinien
Vergleichsliteratur
Vegesack Herman Charles Bosman: Mafeking Road und andere Erzählungen
Literatur
Siegfried von Vegesack Siegfried von Vegesack: Aufruhr in der Quebrada. Eine Erzählung aus Argentinien. Berlin (Herbig) 1940. 91 Seiten.

Quebrada
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 5.6.2010