Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Sudeten
Literatur zur Geschichte, Flucht, Vertreibung und Versöhnung der Sudetendeutschen
Sudeten RezensionenSudeten LinksSudeten LiteraturSudeten Literarisches (Belletristik usw.)
Sudetenland
Siedlungsgebiete der Sudetendeutschen in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts
Mit Sudetenland werden die Gebiete der tschechischen-slowakischen Länder Böhmen, Mähren und Mährisch-Schlesien mit einstmals überwiegend deutschsprachiger Bevölkerung bezeichnet. Die mittelalterliche deutsche Ostbesiedlung dieser Grenzgebiete erfolgte im 12. und 13. Jahrhundert.
Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Österreichisch-Ungarische Monarchie aufgeteilt und am 28. Oktober 1918 die Tschechoslowakei gegründet.
Ohne Beteiligung der Tschechoslowakei (!) vereinbarten Adolf Hitler, Benito Mussolini (Italien), Neville Chamberlain (Grossbritannien) und Édouard Daladier (Frankreich) am 29. September 1938 im Münchner Abkommen, dass die Tschechoslowakei das Sudetenland an Deutschland abtreten soll. Von den ca. 580.000 Tschechen im abzutretenden Grenzgebiet wurden 150.000 bis 200.000 aus dem Sudetenland vertrieben. Nach dem „Endsieg“ war die Massenvertreibung der verbliebenen Tschechen geplant. Das „Münchner Diktat“ spottet jedem Völkerrecht, widerspricht jeglicher Selbstbestimmung und steht im Gegensatz zu den Menschenrechten (die allerdings erst 1948 als UN-Menschenrechtskonvention weltweit proklamiert wurden).
Der von Deutschland angezettelte Zweite Weltkrieg brachte Tod und ungeheures Leid über Millionen von Menschen. In der Tschechoslowakei wüteten die Deutschen mit gründlicher Grausamkeit, man denke nur an Lidice 1942 (siehe SudetenLinks).
Aufgrund dieser Erfahrungen mit den Deutschen begannen irreguläre tschechische Einheiten nach dem Ende der deutschen Besatzung 1945 mit der Vertreibung deutscher Einwohner.
Nach dem Krieg erließ der wieder amtierende tschechoslowakische Präsident Edvard Beneš die nach ihm benannten Dekrete. Sie regeln die Vertreibung und Enteignung der Sudetendeutschen. Die Beneš-Dekrete wurden nachträglich vom tschechoslowakischen Parlament gebilligt.
Die Vertreibungen wurden von den Siegermächten geduldet und im Potsdamer Abkommen (17. Juli bis 2. August 1945) bestätigt. Sie haben bis heute Rechtsgültigkeit, werden jedoch nach tschechischer Interpretation „nicht mehr angewendet“ und wurden für Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus im März 2002 aufgehoben.
Vertreibung
mit Drohung oder Gewalt wird ein Bevölkerungsteil, meist Minderheiten, aus ihrer Heimat über die Grenzen des vertreibenden Staates hinweg ausgewiesen (abgeschoben); dagegen wird bei der Deportation oder Verschleppung (Grenzen zur Vertreibung sind fließend) in der Regel nicht der Machtbereich des deportierenden Staates verlassen. Die Vertreibung der eigenen Staatsangehörigen ist ein Verstoß gegen Menschenrechte; die grenzüberschreitende Vertreibung ist völkerrechtswidrig. Die Vertreibung fremder Staatsangehöriger stellt einen Verstoß gegen Artikel 49 des Genfer Abkommens zum Schutz der Zivilbevölkerung von 1949 dar.
Unter Zuhilfenahme von: Brockhaus: (c) Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG, 1999
Rezensionen
Sudeten Mathias Beer: Flucht und Vertreibung der Deutschen: Voraussetzungen, Verlauf, Folgen. München: Beck, 2011. Broschiert, 204 Seiten
SudetenBenz, Wolfgang (2006): Ausgrenzung, Vertreibung, Völkermord. Genozid im 20. Jahrhundert
SudetenBrumlik, Micha (2005): Wer Sturm sät. Die Vertreibung der Deutschen
SudetenDTN-Redaktion: Vom Münchner Diktat zur Nachkriegsordnung Geschichte und ihre Instrumentalisierung in der aktuellen deutschen Politik. Hamburg: GNN, 2004. DTN-Dossier Nr. 5, Dezember 2004. 164 Seiten
SudetenMauthner, Fritz: Der letzte Deutsche von Blatna. Erzählung aus Böhmen
SudetenNaimark, Norman M.: Fires of Hatred. Ethnic Cleansing in Twentieth-Century Europe [Flammender Hass. Ethnische Säuberungen im 20. Jahrhundert ]
Vertreibung Prinz, Friedrich: Die Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in Bayern. Versuch einer Bilanz nach 55 Jahren. Hefte zur Bayerischen Geschichte und Kultur 24. Augsburg: Haus der Bayerischen Geschichte, 2000. 48 Seiten
SudetenErich Später: Kein Frieden mit Tschechien. Die Sudetendeutschen und ihre Landsmannschaft.
Hamburg: Konkret, 2005. Broschiert, 168 Seiten
SudetenTaler, Conrad (2007): Verstaubte Kulisse Heimat. Über die Kausalität von Krieg und Vertreibung
SudetenAnfang
Links
VertreibungAufbau West - Vertreibung und Wirtschaftswunder
SudetenAusländer & Minderheiten in Deutschland, Schwerpunkt Bayern
SudetenAusreiselager – Ausreisezentrum – Abschiebelager – Internierungslager
SudetenDie Behandlung von Ausländern ist eine Schande für Deutschland
SudetenBenes-Dekrete
ChartaCharta der deutschen Heimatvertriebenen
SudetenDaten zur sudetendeutschen Geschichte
SudetenDeutsch-Tschechische Nachrichten
SudetenDTN-Redaktion: Vom Münchner Diktat zur Nachkriegsordnung. Geschichte und ihre Instrumentalisierung in der aktuellen deutschen Politik
SudetenEinschränkung der Freizügigkeit
SudetenDie Gräueltaten im sogenannten Dritten Reich
SudetenEva Hahn - Unabhängige Historikerin der deutsch-tschechischen Beziehungen
SudetenEva Hahn: "Die ‚Vertreibung’ und das sudetendeutsche Gedächtnis". Vortrag, gehalten im Rahmen der Tagung „Sudetenfrage“ und „Beneš-Dekrete“ im historischen und aktuellen Kontext, Demokratiezentrum Wien am 22. 6. 2002 
SudetenEva Hahn, Hans Henning Hahn: „"Wir wollen heim ins Reich!" Die Sudetendeutsche Landsmannschaft und ihre ungeklärte Tradition“
SudetenEva Hahn, Hans Henning Hahn: „Wie aus Flüchtlingen Vertriebene wurden“
Hans Henning Hahn: HahnDebatte um Vertriebene - Das bestgehütete Geheimnis. Ein Gespräch mit dem Historiker Hans Henning Hahn über den Mythos Vertreibung, Erika Steinbachs Museum und die Parallelgesellschaft der Landsmannschaften. Die Zeit, 2010
OdsunRudolf Hilf: „Odsun - Die Vertreibung der Sudetendeutschen“. Eine neue deutsch-tschechische Dokumentation (pdf)
ZeitgeschichteInstitut für Zeitgeschichte
SudetenLidice
SudetenLiterarische Themen
SudetenLiteratur zu Vernichtungskrieg und Völkermord
VertreibungLWL - Vertreibung und Wirtschaftswunder - Aufbau West
SudetenMünchner Abkommen
SudetenDeutsche Ostsiedlung
SudetenRevisionismus
Vertreibung Staatsregierung blockiert rechtswidrig das Zentrum für Vertreibungen
SudetenSudetendeutsche
SudetenSudetendeutsche Landsmannschaft e.V. München
SudetenSudetenland
SudetenSudetenland: Literatur, Antiquariat Einhorn
SudetenTschechische Republik/Vertreibung aus der Tschechoslowakei 1945-1946
SudetenVertreibung, Abschiebung, Duldung
Sudeten"Vertreibungen sind und bleiben Unrecht, das aufgearbeitet und für immer geächtet werden muss."
VertreibungVertreibung und Wirtschaftswunder
ZeitgeschichteVierteljahrshefte für Zeitgeschichte (Archiv)
SudetenZentrum gegen Vertreibungen
SudetenAnfang
Literatur
Bergen, Doris L. (1994): „The Nazi Concept of 'Volksdeutsche' and the Exacerbation of Anti-Semitism in Eastern Europe, 1939–1945”. Journal of Contemporary History 29:4. S. 569–582.
Bundeszentrale für politische Bildung, Hg. (2009): Zwangsumsiedlung, Flucht und Vertreibung 1939 – 1959. Atlas zur Geschichte Ostmitteleuropas. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. 253 Seiten.
Danyel, Jürgen, Ther, Phillip, Hg. (2003): "Flucht und Vertreibung in europäischer Perspektive". Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 51:1, Fluchtonline verfügbar (pdf)
Filip, Ota (1993): „»Es ist deutsches Land« - Die Tschechoslowakei ist untergegangen - Zu einem Nachruf auf ihre Geschichte als Sudetendeutscher Sicht”. Die Zeit Literatur, S. 3.
Frahm, Ole (2004): "»Ein deutsches Trauma«?: Zur Schamlosigkeit deutscher Opferidentifikation". German Life and Letters 57:4. S. 372-90.
Kittel, Manfred, Horst Möller (2006): "Die Beneš-Dekrete und die Vertreibung der Deutschen im europäischen Vergleich". Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 54:4. S. 541-581
Lüttinger, Paul (1986): "Der Mythos der schnellen Integration. Eine empirische Untersuchung zur Integration der Vertriebenen und Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland bis 1971". Zeitschrift für Soziologie 15:1, S. 20-36.
Nelhiebel, Kurt (2004): "Erst kam der Krieg, dann die Vertreibung. Den Vergesslichen ins Stammbuch". Blätter für deutsche und internationale Politik 12, S. 1504-1512.
o.V. (2008): „Vertriebene - Unliebsamer Autor (Erika Steinbach - Phillip Ther)”. Der Spiegel 10, S. 20.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Ahonen SudetenPertti Ahonen: After the Expulsion: West Germany and Eastern Europe 1945–1990. Oxford: Oxford UP, 2003. Gebunden, 328 Seiten Ahonen
Pertti Ahonen, Gustavo Corni, Jerzy Kochanowski,  Rainer Schulze, Tamàs Stark, Barbara Steizl-Marx, Hg.: People on the Move: Forced Population Movements in Europe in the Second World War and its Aftermath. Oxford: Oxford UP, 2008. Taschenbuch, 272 Seiten Sudeten
Alexander SudetenAlexander, Manfred: Kleine Geschichte der böhmischen Länder. Ditzingen: Reclam, 2008. Gebunden, 611 Seiten arburg
Arburg, Adrian von, Wlodzimierz Borodziej, Jurij Kostjaschow: Als die Deutschen weg waren: Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. Reinbek: Rowohlt, 2004. Broschiert, 320 Seiten Sudeten
Beer Mathias Beer: Flucht und Vertreibung der Deutschen: Voraussetzungen, Verlauf, Folgen. München: Beck, 2011. Broschiert, 204 Seiten Sudeten Rezension Benz
Benz, Wolfgang: Ausgrenzung, Vertreibung, Völkermord. Genozid im 20. Jahrhundert. München: Dtv, 2006. Sudeten
Sudeten Rezension
Benz SudetenBenz, Wolfgang, Hg.: Umgang mit Flüchtlingen. Ein humanitäres Problem. München: Dtv, 2006. Taschenbuch, 220 Seiten benz
Benz, Wolfgang: Die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten. Ursachen, Ereignisse, Folgen. 2.Aufl. Frankfurt/M: Fischer 1995. Broschiert, 302 Seiten Sudeten
Berthold Sudeten Berthold, Eva: Flucht und Vertreibung, Teil 1-3 (2 DVDs). 1981, 170 Minuten Beyerl
Beyerl, Beppo: Die Beneš-Dekrete. Promedia, 2002. Broschiert Sudeten
Deportation VertreibungBrandes, Detlef, Holm Sundhaussen, Stefan Troebst: Lexikon der Vertreibungen. Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts. Böhlau, 2010. Gebunden, 870 Seiten Brandes
Detlef Brandes, Václav Kural, Hg.: Der Weg in die Katastrophe: Deutsch-tschechoslowakische Beziehungen 1938-1947. Essen: Klartext, 1994. Gebunden, 256 Seiten Sudeten
brandes SudetenBrandes, Detlef: Der Weg zur Vertreibung 1938–1945. Pläne und Entscheidungen zum 'Transfer' der Deutschen aus der Tschechoslowakei und aus Polen. Oldenbourg, München 2005 Taschenbuch: 574 Seiten Brumlik
Brumlik, Micha: Wer Sturm sät. Die Vertreibung der Deutschen. Berlin: Aufbau, 2005. Taschenbuch, 300 Seiten Sudeten
Sudeten Rezension
Vertreibung SudetenBundesministerium für Vertriebene, Hg.: Die Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus der Tschechoslowakei: Band 1 und 2: Dokumentation der Vertreibung der Deutschen aus Ost-Mitteleuropa. München: DTV, 2005. Taschenbuch, 1232 Seiten aust
Burgdorff, Stephan, Stefan Aust: Die Flucht. Über die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten. DVA, 2002. Gebunden, 272 Seiten Sudeten
Connor SudetenConnor, Ian: Refugees and Expellees in Post-War Germany. Manchester: Manchester UP, 2008. Gebunden, 266 Seiten Cornelissen
 
  Christoph Cornelissen, Roman Holec, Jiri Pesek, Hg.: Diktatur - Krieg - Vertreibung: Erinnerungskulturen in Tschechien, der Slowakei und Deutschland seit 1945. Essen: Klartext, 2005. Gebunden, 500 SeitenSudeten
Coudenhove SudetenBarbara Coudenhove-Kalergi, Oliver Rathkolb, Hg.: Die Benes-Dekrete. Czernin, 2000. Taschenbuch, 223 Seiten dornemann
Dornemann, Axel: Flucht und Vertreibung aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten in Prosaliteratur und Erlebnisbericht seit 1945. Eine annotierte Bibliographie. Hiersemann 2005. Gebunden, 376 Seiten Sudeten
Douglas SudetenR. M. Douglas: Orderly and Humane: The Expulsion of the Germans After the Second World War. Yale UP, 2012. Gebunden, 416 Seiten Douglas
R. M. Douglas: "Ordnungsgemäße Überführung". Die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. München: Beck, 2012. Gebunden, 556 Seiten. Martin Richter, Übs. Sudeten
Sudeten Rezension


Frank
Frank, Matthew: Expelling the Germans British Opinion and Post-1945 Population Transfer in Context. Oxford Historical Monographs. Oxford: Oxford UP, 2008. Gebunden, 320 Seiten Sudeten
Franzel Sudeten Franzel, Emil: Die Vertreibung Sudetenland 1945/1946. Aufstieg 1993. Taschenbuch, 420 Seiten Gebel
Gebel, Ralf: „Heim ins Reich!“, Konrad Henlein und der Reichsgau Sudetenland (1938–1945). München: Oldenbourg, 2000. Gebunden, 424 Seiten Sudeten
Glettler Sudeten Monika Glettler, Lúbomir Lipták, Alena Mísková, Hg.: Geteilt, besetzt, beherrscht: Die Tschechoslowakei 1938-1945: Reichsgau Sudetenland, Protektorat Böhmen und Mähren, Slowakei. Essen: Klartext, 2004. Taschenbuch, 364 Seiten Glotz
Glotz, Peter: Die Vertreibung: Böhmen als Lehrstück. Hamburg: Ullstein, 2005. Broschiert, 287 Seiten Grusa
Grusa SudetenJiří Gruša: Beneš als Österreicher. Ein Essay. Klagenfurt: Wieser, 2012. Gebunden, 167 Seiten Habel
Habel, Fritz Peter: Dokumente zur Sudetenfrage. München: Langen-Müller, 2005. Taschenbuch, 503 Seiten Sudeten
Habel SudetenHabel, Fritz Peter: Die Sudetendeutschen. München: Langen-Müller, 1991. Taschenbuch, 261 Seiten Hahn
Hans Henning Hahn, Eva Hahn: Die Vertreibung im deutschen Erinnern. Legenden, Mythos, Geschichte. Schöningh, 2010. Gebunden, 839 Seiten Sudeten
Hahn SudetenHahn, Hans Henning, Hg.: Hundert Jahre sudetendeutsche Geschichte. Eine völkische Bewegung in drei Staaten. Frankfurt: Lang, 2007. Taschenbuch, 324 Seiten Harasko
Harasko, Alois: Bilder aus dem Sudetenland: Über 500 Fotos vom Leben wie es damals war. Nebel, 2000. Gebunden, 208 Seiten Harasko
Heinemann SudetenIsabel Heinemann: Rasse, Siedlung, deutsches Blut. Das Rasse- und Siedlungshauptamt der SS und die rassenpolitische Neuordnung Europas. Wallstein 1999. Gebunden, 704 Seiten Heinemann
Isabel Heinemann, Parick Wagner, Hg.: Wissenschaft - Planung - Vertreibung: Neuordnungskonzepte und Umsiedlungspolitik im 20. Jahrhundert. Steiner 2006. Gebunden, 222 Seiten Sudeten
Hoffmann Sudeten Dierk Hoffmann, Michael Schwartz, Hg.: Geglückte Integration? Spezifika und Vergleichbarkeiten der Vertriebenen-Eingliederung in der SBZ/DDR. Oldenbourg, 1998. Taschenbuch, 398 Seiten Käppner
Käppner, Joachim Robert Probst, Birgit Weidinger, Hg.: Die letzten Augenzeugen. München: Süddeutsche Zeitung , 2010. Gebunden, 128 Seiten Sudeten
Knorr SudetenKnorr, Lorenz: Gegen Hitler und Henlein. Widerstand unter den Sudeten und in der Wehrmacht. Papyrossa, 2008. Broschiert, 311 Seiten Koschmal
Koschmal, Walter, Marek Nekula, Joachim Rogall, Hg.: Deutsche und Tschechen. Geschichte – Kultur – Politik. Vorwort von Václav Havel. München: C.H. Beck, 2003. Gebunden, 727 Seiten Sudeten
Kossert Sudeten Kossert, Andreas: Kalte Heimat: Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945. Siedler 2008. Gebunden, 432 Seiten Kossert
Kossert, Andreas: Kalte Heimat: Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945. Pantheon 2009. Gebunden, 432 Seiten Sudeten


Lehmann
Albrecht Lehmann: Im Fremden ungewollt zuhaus. Flüchtlinge und Vertriebene in Westdeutschland 1945-1990. München: Beck, 1994. Gebunden, 266 Seiten Sudeten
Lemberg Sudeten Lemberg, Hans, K. Erik Franzen: Die Vertriebenen: Hitlers letzte Opfer. Econ, 2002. Taschenbuch, 334 Seiten Vertreibung
mdr, NDR, Das Erste: Die Vertriebenen - Hitlers letzte Opfer 1-3. 1 DVD. 2004. 135 Minuten Sudeten
Naimark Sudeten Naimark, Norman M. : Fires of Hatred. Ethnic Cleansing in Twentieth-Century Europe. Cambridge, Mass. Harvard University Press, 2002. Taschenbuch, 248 Seiten – Sudeten Rezension Naimark
Naimark, Norman M.: Flammender Hass. Ethnische Säuberungen im 20. Jahrhundert. Frankfurt: Fischer, 2008. Broschiert, 304 Seiten Sudeten
Nawratil SudetenNawratil, Heinz: Schwarzbuch der Vertreibung 1945-1948: Das letzte Kapitel unbewältigter Vergangenheit. Universitas 2007. Gebunden, 248 Seiten Polian
Pavel Polian: Against Their Will: The History and Geography of Forced Migrations in the USSR. Central European UP, 2004. Taschenbuch, 444 Seiten Sudeten
Schultze-Rhonhof SudetenSchultze-Rhonhof, Gerd: Das tschechisch-deutsche Drama 1918-1939. Errichtung und Zusammenbruch eines Vielvölkerstaates als Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg. Olzog 2008. Gebunden, 415 Seiten Schwartz
Schwartz, Michael, Hg.: Funktionäre mit Vergangenheit: Das Gründungspräsidium des Bundesverbandes der Vertriebenen und das "Dritte Reich". München: Oldenbourg, 2012. Gebunden, 604 Seiten Sudeten
Seibt SudetenSeibt, Ferdinand: Deutsche, Tschechen, Sudetendeutsche. München: Oldenbourg, 2002 Taschenbuch, 614 Seiten. Luft, Robert, Christiane Brenner, K. Erik Franzen, Peter Haslinger, Peter Heumos und Stephanie Weiss in Verbindung mit dem Vorstand des Collegium Carolinum, Hg. Seibt
Seibt, Ferdinand: Das alte böse Lied. Rückblicke auf die deutsche Geschichte 1900 bis 1945. München: Piper, 2001. Taschenbuch Sudeten
Seibt SudetenSeibt, Ferdinand: Das alte böse Lied. Rückblicke auf die deutsche Geschichte 1900 bis 1945. München: Piper, 2000. Gebunden, 403 Seiten Sienkiewicz
Sienkiewicz, Witold, Grzegorz Hryciuk, Red.: Atlas Zwangsumsiedlung, Flucht und Vertreibung: Ostmitteleuropa 1939 - 1959. Stiftung
Polnisch-Deutsche Aussöhnung. Warszawa: Demart, 2009. Broschiert, 253 Seiten Polnisch-Deutsche Aussöhnung. Warszawa: Demart, 2009. Broschiert, 253 Seiten Sudeten
Derzeit (Febr. 2010) erhältlich bei Sudetenbpb.de - Bundeszentrale für politische Bildung
Später Sudeten Später, Erich: Kein Frieden mit Tschechien – Die Sudetendeutschen und ihre Landsmannschaft. Hamburg: KVV konkret, 2005. Taschenbuch, 168 Seiten
Sudeten Rezension


Stanek Sudeten Stanek, Thomas: Internierung und Zwangsarbeit: Das Lagersystem in den böhmischen Ländern 1945-1948. München: Oldenbourg, 2007 Andreas Hofmann, Hg. Eliska & Ralph Melville, Übs. Taschenbuch, 405 Seiten Stanek
Staněk, Tomáš (Tomas Stanek): Verfolgung 1945: Die Stellung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien (außerhalb der Lager und Gefängnisse). Wien, Köln, Weimar: Böhlau, 2002. Taschenbuch, 264 Seiten Sudeten
Bestellung der nachfolgenden Werke am besten im Sudetendeutschen Archiv Shop des Sudetendeutschen Archivs
Odsun Sudetendeutsches Institut, Hg.: Odsun Odsun - Die Vertreibung der Sudetendeutschen. Dokumentation zu Ursachen, Planung und Realisierung einer "ethnischen Säuberung" in der Mitte Europas 1848/49 – 1945/46. Band 1 München: Sudetendeutsches Archiv, 2000. Gebunden, 944 Seiten Odsun
Sudetendeutsches Institut, Hg.: Odsun - Die Vertreibung der Sudetendeutschen. Dokumentation zu Ursachen, Planung und Realisierung einer "ethnischen Säuberung" in der Mitte Europas 1848/49 – 1945/46. Band 2. München: Sudetendeutsches Archiv, 2010. Gebunden, 891 SeitenOdsun
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Szaynok SudetenSzaynok, Bozena: Illustrierte Geschichte der Flucht und Vertreibung. Ost- und Mitteleuropa 1939 - 1959. Weltbild, o.J. Gebunden, 253 Seiten.
Derzeit (Febr. 2010) nicht bei amazon, sondern via SudetenWeltbild.
Taler
Taler, Conrad: Verstaubte Kulisse Heimat. Über die Kausalität von Krieg und Vertreibung. Köln: PapyRossa, 2007 Sudeten
Sudeten Rezension
Ther TherPhilipp Ther: Deutsche und polnische Vertriebene: Gesellschaft und Vertriebenenpolitik in der SBZ/DDR und in Polen 1945-1956. Vandenhoeck & Ruprecht, 1998. Broschiert, 382 Seiten Ther
Philipp Ther: Die dunkle Seite der Nationalstaaten: »Ethnische Säuberungen« im modernen Europa. Vandenhoeck & Ruprecht. Gebunden, 304 Seiten Sudeten
Urban Ther Urban, Thomas: Der Verlust. Die Vertreibung der Deutschen und Polen im 20. Jahrhundert. München: Beck, 2008. Broschiert, 223 Seiten Wagnerova
Wagnerová, Alena, Hg.: Helden der Hoffnung. Die anderen Deutschen aus den Sudeten 1935 - 1989. Berlin: Aufbau, 2008. Gebunden, 272 Seiten Sudeten
Weinhold Sudeten Weinhold, Manfred: Deutschlands Gebietsverluste 1919-1945: Handbuch und Atlas. Arndt 1999. Gebunden, 126 Seiten Wiedemann
Andreas Wiedemann: "Komm mit uns das Grenzland aufbauen!" Ansiedelung und neue Strukturen in den ehemaligen Sudetengebieten 1945–1952. Essen: Klartext, 2007. Gebunden, 482 Seiten Sudeten
SudetenAnfang
Literarisches (Belletristik usw.)
Becher SudetenBecher, Peter, Ingeborg Fiala-Fürst, Hg.: Literatur unter dem Hakenkreuz. Böhmen und Mähren 1938-1945. Prag: Vitalis, 2005. Gebunden, 372 Seiten Coudenhove-Kalergi
Barbara Coudenhove-Kalergi: Zuhause ist überall: Erinnerungen. Zsolnay, 2013. Gebunden, 336 Seiten Sudeten
Denemarkova SudetenDenemarková, Radka: Ein herrlicher Flecken Erde: Roman. München: Deutsche Verlags-Anstalt, 2009. Eva Profousová, Übs. Gebundene Ausgabe: 304 Seiten Filip
Filip, Ota: Die stillen Toten unterm Klee. Langen Müller, München 1997. Gebunden, 224 Seiten Sudeten
Jirgl SudetenJirgl, Reinhard: Die Unvollendeten. München: DTV, 2007. Taschenbuch, 256 Seiten Jirgl
Jirgl, Reinhard: Die Unvollendeten. München: Hanser, 2003. Gebunden, 250 Seiten Sudeten
Sudeten Anfang

Sudeten
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 1.2.2013