Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Amila
Jean Amila: Motus!
[Motus! – 1953] Saarbrücken: Conte, 2008. 175 S. Helm S. Germer, Übs. – Jean LinksJean Literatur
Nachdem André Lenoir, genannt Dédé, an einer Schleuse die Leiche eines Kapitäns findet, gerät die harte aber trotzdem beschauliche Berufswelt der Schleusenarbeiter aus den Fugen: versuchte Ausschaltung von Zeugen, das Schiff des Ermordeten sinkt, Verhaftung, überraschendes Geständnis, Tot in Notwehr.
Dédé hat außerhalb seiner Kreise die reiche Jacqueline geheiratet. Ihre Verwandtschaft ist auf Dédé nicht gut zu sprechen (um es vorsichtig auszudrücken). Selbst Jacquelines Verhältnis zu ihm bleibt lange unklar. Sie "siezt" ihn normalerweise! 
"Motus!" bedeutet im Französischen in etwa Pst! oder Pscht! Viele der handelnden Personen haben hier etwas zu vertuschen oder verbergen vor den anderen wichtige Einzelheiten. Auch für den Leser bleibt es unüberschaubar. Ich-Erzähler Dédé rettet die verwirrten Leser: "Nur Dummköpfe behaupten, alles verstehen zu können" (S. 169). 
"Motus!" erschien im Original 1953 ist also – wenn ich es richtig sehe – ein früher Amila-Roman. Jean Amila schreibt munter drauflos, wechselt die Stimmungen und die Charaktere seiner Personen. Hervorragend trifft er die lokale Atmosphäre bei den Schleusern.
Dédé als Ich-Erzähler kann nur seinen Ausschnitt des Geschehens geben. Darauf ist der Leser angewiesen. Und er schreibt sowieso nicht alles auf: "ich habe nicht vor euch Tränen aus dem Leib zu leiern" (S. 27).
Mit der unstandesgemäßen Ehe Dédés bringt Amila schon sein Dauerthema der Berührung / Verzahnung unterschiedlicher Lebenskreise (hier: Arbeiter und Geldadel) in seine Romane.
Als Studie der Arbeitswelt an der Schleuse kann Motus! durchaus befriedigen. Die Kriminalhandlung dahinter war mir zu undurchsichtig. Aber wie oben zitiert, es ist besser zu behaupten, nicht alles verstehen zu können. 
Links
Jean Jean Amila
AmilaBeate Mainka: "Erste Fingerübungen". Titel-Magazin, 29. November 2008
AmilaDietmar Jacobsen: "Kammerspiel am dunklen Fluss". Dezember 2008
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
amila AmilaJean Amila: Motus! Saarbrücken: Conte, 2008. 175 S. Helm S. Germer, Übs. [Motus! - 1953]
Amila Anfang

Amila
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 27.1.2009